Longe: Test, Vergleich und Kaufratgeberh

Ob zum Ausbalancieren, Eingewöhnen oder Wellness für Ihr Pferd – eine Longe ist die Verbindung zwischen Ihnen und Ihrem Pferd.
Auf dieser Seite finden Sie empfehlenswerte Longen für Ihr Pferd. Außerdem gibt es auf dieser Seite einen Überblick über die Kaufkriterien, aktuelle Angebote und eine Auswertung zu den aktuellen Longen Tests.

Listenansicht: Produktüberblick

Die beste Longe aus Polyester:  ”Griffy “Extra weich und griffig, dabei sehr angenehm in der Hand – ca. 8 Meter Longe”

Die beste Longe aus Gurtband:  ”WALDHAUSEN “Ohne wirbel und ohne Stege in schwarz – ca. 8 Meter”

Die beste Longe aus Biothane:  ”bio-leine “5 bis 10 Meter Longe geeignet für Xtrem Trail, Bodenarbeit und zum Longieren”

Die beste Softlonge:  ”PFIFF “8 Meter Softlonge mit Handschlaufe, schwarz”

Die beste Doppellonge aus Biothane:  ”bio-leine “16 bis 18 Meter Liegt super in der Hand – unverwüstlich, farbecht und nimmt kein Wasser auf”

Die beste Doppellonge in Strick-Gurt-Kombination:  ”PFIFF “16 Meter Longe aus strapazierfähigen Polyester, Polypropylen und Strick”

Welche Vorteile eine Longe mit sich bringt, wofür sie genutzt wird und welche zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt, ist für Sie in diesem Artikel auf einen Blick zusammengefasst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Arbeiten mit der Longe ermöglicht die Ausbildung junger Pferde als auch Korrekturen bei Pferden jeden Alters
  • Das richtige Material ist ein wichtiges Element für den Halt in der Hand der Longe
  • Materialien wie Polyester und Polypropylen sind robust und bruchfest
  • Je nach Schwerpunkt für die Arbeit mit Ihrem Pferd eignet sich eine Longe oder Doppellonge besser
  • Auch das Arbeiten mit der Longe an Stangen und Sprüngen ist möglich
Hinweis: Durch das Longieren bauen Sie die Kondition und die Balance Ihres Pferdes auf. Zusätzlich stärken Sie das Körpergefühl, den Muskelaufbau und bauen eine stärkere Bindung zu Ihrem Pferd auf.

Die besten Longen: Favoriten der Redaktion

Die besten Longen und Doppellongen wurden von unserer Redaktion nach intensiver Recherche für Sie zusammengestellt. Was Sie alles zu den Favoriten wissen sollten, finden Sie hier:

Die beste Longe aus Polyester: Waldhausen Griffy pink

  • Longierleine Griffy: Hergestellt von der Firma Waldhausen
  • Ca. 8 Meter lange Longe
  • Ein Gewicht von 340 g
  • Durch das Material 100 % Polyester ist die Longe extra weich und griffig
  • Die Longe liegt angenehm in der Hand
  • Der Messing-Drehkarabiner ist einfach zu verwenden
  • Auswahl an Farben: Erhältlich in Schwarz, Azurblau, Pink und Grau-Schwarz (Preis variierend)

Die Griffy Longierleine zeichnet sich durch ihr weiches und griffiges Material aus, welches aus 100 % Polyester besteht. Die Longe lässt sich angenehm durch ihr weiches Material halten, dennoch bietet sie genug Halt. Der Drehkarabiner lässt sich leicht in die Trense oder Kappzaum einhaken.

Die Longe hat eine Sicherheitsschlaufe zum Festhalten. Die Sicherheitsschlaufe kann für zusätzlichen Halt Sorgen, falls Ihr Pferd etwas wild wird.

Tipp: Longieren Sie mit Handschuhen, so können Verbrennungen im Falle eines Durchrutschens ausbleiben.

Waldhausen bietet Ihnen eine kleine Auswahl an Farben: Mit den Farben Azurblau, Pink, Schwarz, und Grau-Schwarz bringen Sie etwas Abwechslung in das alltägliche Training.

Die beste Longe aus Gurtband: Waldhausen Star

  • Longierleine Star: Hergestellt von der Firma Waldhausen
  • Eine ca. 8 Meter lange Longe mit einem leichten Gewicht von 200 g
  • Ohne Wirbel und ohne Lederstange nach LPO-Richtlinie
  • Longierleine aus Gurtband mit den Materialien Polypropylen und Polyester
  • Für Longierabzeichen zugelassen
  • In einer Farbe erhältlich: Schwarz
  • Weglassen oder austauschen des Karabinerhakens
  • Mit einer Handschlaufe

Die Longierleine Star hat eine Länge von ca. 8 Meter und ein Gewicht von 200 g. Innen ist die Longe aus 100 % Polypropylen und außen aus 100 % Polyester. Durch das Leder am Karabinerhaken könnte die Longe am Anfang etwas steif wirken, was sich mit der Zeit und entsprechender Pflege ändern lässt.

Das qualitativ hochwertige Gurtband ist robust und griffig. Der Karabiner lässt sich austauschen oder kann einfach weggelassen werden. Die Longe ist nach LPO-Richtlinien ohne Wirbel und ohne Lederstange.

Durch die schlichte Farbe Schwarz kann die Longierleine auch für Wettbewerbe eingesetzt werden. Zusätzlich ist das Modell für das Longierabzeichen zugelassen.

Die beste Longe aus Biothane: Bio-Leine Pferdelonge

  • Handgefertigte Pferdelonge mit Handschlaufe hergestellt in Deutschland von Bio-Leine
  • Länge 5 bis 10 Meter
  • Griffiges und robustes Material: Beta Biothane
  • Frei drehbarer Karabinerhaken
  • Wetterfest, leicht zu reinigen, saugt keine Feuchtigkeit auf
  • Eine Handschlaufe ist vorhanden
  • Erhältlich in 16 verschiedene Farben

Die Longe von Bio-Leine zeichnet sich durch das griffige, robuste und langlebige Material Biothane aus. Biothane ist ein Strukturgewebe mit Kunststoffummantelung und wird als Lederersatz eingesetzt. Es liegt angenehm in der Hand, da es keine scharfen Kanten oder raue Strukturen aufweist. Bei dieser Longe ist es empfehlenswert Handschuhe beim Longieren anzuziehen, um Brandblasen zu vermeiden.

Das Säubern der Longe ist ganz einfach: Die biothane Longe können Sie mit einem Lappen abwischen und dann bis zum nächsten Gebrauch trocknen lassen. Zusätzlich saugt es keine Feuchtigkeit auf.

Egal, ob bei Hitze oder Regen – diese Longe ist bei jedem Wetter flexibel einsetzbar.
Sie können die Länge zwischen 5 und 10 Meter bei Ihrem Kauf auswählen. Zudem bietet die Farbpalette eine große Auswahl.

Die beste Softlonge: PFIFF 004001

  • Hergestellt von Firma PFIFF in der Farbe Schwarz erhältlich
  • 8 Meter lange Longe
  • Material: Polypropylen und Polyester (Softlonge)
  • Robust und strapazierfähig
  • Äußerst leicht mit einem Gewicht von 300 g
  • Mit Handschlaufe und Drehkarabiner
  • Liegt gut in der Hand

Das Preis-Leistungs-Verhältnis zeichnet sich durch die funktionelle Handhabung in Verbindung mit der Verwendung der Materialien aus.

Die Softlonge von der Firma PFIFF ist die beste und besteht aus einem Mischgewebe: 87 % Polyester und 13 % Polypropylen. Die Verwendung dieser Materialien macht die Longe robust und strapazierfähig.
Mit einem Gewicht von 300 g ist die Softlonge äußerst weich und liegt gut in der Hand ohne einzuschneiden. Wer gerne Verletzungen vermeiden möchte, zieht zur Vorbeugung Handschuhe beim Longieren an.

Mit dem Drehkarabiner ist die Longe an der Trense oder Kappzaum festzumachen. Die Handschlaufe liegt gut in der Hand.
Die Longe ist in einem eleganten Schwarzton zu erhalten und weist eine Länge von 8 Metern auf.

Die beste Doppellonge aus Biothane: Bio-Leine

  • Hergestellt von Firma Bio-Leine
  • Längen der Doppellonge: 16,17 und 18 Meter
  • Ein Gewicht von 1 kg
  • Schnell trocknend, keine fauligen Gerüche, wasserabweisend und keine Schimmelbildung
  • Drehkarabiner aus Messing
  • In sechs Farben erhältlich

Die Bio-Leine Doppellonge ist die beste aus dem Material Biothane. Biothane ist ein Strukturgewebe mit Kunststoffummantelung und wird als Lederersatz eingesetzt. Es liegt angenehm in der Hand, da es keine scharfen Kanten oder raue Strukturen aufweist. Bei dieser Longe ist es empfehlenswert Handschuhe beim Longieren anzuziehen, um Brandblasen zu vermeiden.

Der etwas höhere Anschaffungswert wird durch die Langlebigkeit und die Handhabung ausgeglichen. Mit einem Lappen kann die Doppellonge einfach gereinigt oder abgetrocknet werden.

Das Material ist UV-Licht resistent, hat eine Reißfestigkeit von mindestens 180 kg/cm2 und bleibt auch bei Kälte flexibel.
Sie können zwischen sechs Farben und drei Größen wählen (16, 17 und 18 Meter).

Die beste Doppellonge in Strick-Gurt-Kombination: PFIFF 101092

  • Hergestellt von Firma PFIFF
  • Länge von 16 Meter und Gewicht von 500 g
  • Materialien: Polyester und Polypropylen
  • Doppellonge aus einem Strang
  • Karabinerhaken als Verbindung zum Zaumzeug
  • Verbindungsstück zwischen Gurt und Kordeln mit Karabinerhaken zusätzlich verstärkt
  • In Farbe Schwarz erhältlich

Die Doppellonge von PFIFF besteht aus einer Strick-Gurt-Kombination. Die Kordeln sind auf jeder Seite ca. 2,70 Meter lang. Der Rest der Longe besteht aus einem Gurtstoff, welcher sich aus den Materialien 80 % Polyester und 20 % Polypropylen zusammensetzt.

Je nach Größe des Pferdes kann die Longe hinten an den Beinen anliegen. Dies könnte am Anfang zu Irritationen bei Ihrem Pferd auslösen. Sie können Ihr Pferd langsam an den Druck gewöhnen.

Der Gurt liegt angenehm in der Hand. Indem Sie darauf achten, dass das Kordel Stück lang genug ist, vermeiden Sie unsanftes Annehmen und Nachgeben der Zügelhilfen. Ist es nicht lang genug, kann es passieren, dass der Übergang zwischen Kordel und Gurt im Ring des Longiergurtes liegt. Diese Doppellonge kann für die Bodenarbeit und das Eingewöhnen benutzt werden.

Kaufratgeber für Longen

Bevor Sie sich für den Kauf einer Longe entscheiden, können Sie sich in folgenden Abschnitt informieren, was eine Longe überhaupt ist, wozu diese nützlich sein kann und wie wichtig die Länge ist.

Bindung zum Pferd durch Longe

Durch das Longieren kann Ihr Pferd Vertrauen zu Ihnen aufbauen. Somit wird Ihre Bindung stärker.

Was ist eine Longe und wofür braucht man eine?

Die Longe ist eine Leine, die zum Longieren eines Pferdes eingesetzt wird. Dabei läuft das Pferd in einer kreisförmigen Bahn und wird durch die Leine geführt. Am einen Ende der Longe befindet sich ein Haken oder eine Lederschlaufe mit Haken, die das Festmachen der Trense dient. Die Longe fungiert als Verbindung zwischen Ihnen und Ihrem Pferd.
Das Longieren ist ein Teil der klassischen Ausbildung des Pferdes. Die Longe dient als Hilfsmittel, um Probleme zu bearbeiten und ein junges Pferd an Sattelzeug und Kommandos zu gewöhnen. Zusätzlich hat Ihr Pferd die Möglichkeit vor dem Reiten sich auszubalancieren und Kondition aufzubauen.

Wie wichtig ist die Länge einer Longe?

Die Relevanz der Länge der Longe richtet sich nach dem Zweck und dem Alter Ihres Pferdes.
Durch das Longieren kann Ihr Pferd sich vor dem Reiten ausbalancieren, aus buckeln, und Spaß haben.

Für junge Pferde ist das Longieren eine Möglichkeit, um ihre Balance zu finden. Für “alte Pferde” ist es eine Möglichkeit sich zu bewegen und zu entspannen.
Dafür eignet sich eine Longe, wo das Pferd einseitig belastet wird.

Die Doppellonge besitzt eine Länge von 16 bis 18 Meter. So können Sie Ihr Pferd an die Zügel gewöhnen, da eine beidseitige Belastung vorliegt. Zusätzlich ist das Longieren auf einem größeren Zirkel und das Mitlaufen möglich.

Damit Sie einen Überblick der Längen bekommen, haben wir sie Ihnen zusammengefasst:

LongeDoppellonge
5 bis 8 Meter16 bis 18 Meter
Einseitige Belastung des PferdesBeidseitige Belastung des Pferdes
Longenführer hat keinen großen BewegungsradiusLongenführer kann in der Mitte des Zirkels stehen oder mitlaufen

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Longen?

Hier finden Sie die wichtigsten Kriterien zum Kauf Ihrer Longe.

Das Material

In erster Linie sollten Sie beim Kauf einer Longe darauf achten, welches Material sie vorweist. Dehnbare Longen aus den Materialien Nylon und Baumwolle sind zum Longieren nicht gut geeignet. Für Sie besteht eine hohe Verletzungsgefahr, wenn die Longe aufgrund einer ruckartigen Bewegung aus der Hand gerissen wird. Sie sollten beim Kauf auf die Robustheit und Bruchfestigkeit achten. Longen aus Polyester oder Polypropylen sind empfehlenswerter.

Je nach Beschaffenheit einer Softlonge sind sie eine Alternative zu Longen aus Polyester und Polypropylen. Eine Softlonge aus Mischgewebe kann schnell wie ein Gummiseil wirken. Achten Sie darauf, dass ein großer Anteil davon Polyester und/oder Polypropylen ist.

Wissenswert: Das Material ist ausschlaggebend für den Griff der Longe. Nylon Longen können schnell zu Verbrennungen führen, wenn die Longe bei einer ruckartigen Bewegung aus der Hand gerissen wird. Deshalb ist bei dem Kauf der Longe auf die Robustheit und Bruchfestigkeit zu achten.

Die Länge

Es gibt eine Longe (5 bis 8 Meter) und eine Doppellonge (16 bis 18 Meter). Für eine Longe werden durchschnittlich 8 Meter verwendet. Die Leine verläuft vom Zaumzeug zum Longenführer. Die Doppellonge ist wie ein Zügel am Zaumzeug befestigt und wird häufig in Verbindung mit einem Longiergurt verwendet.

Mit der Verwendung der Doppellonge können Sie andere Schwerpunkte bei Ihrem Pferd setzen: Durch die Doppellonge wird Ihr Pferd nach außen begrenzt, wie beim Reiten mittels des äußeren Zügels. Beispielsweise ist auch durch die Arbeit mit der Doppellonge eine Geraderichtung des Pferdes möglich.

Zusammenfassung: Es gibt Longen, welche 5 bis 8 Meter lang sind. Zudem gibt es Doppellongen, die 16 bis 20 Meter Länge besitzen.

Die Schlaufe

Der Griff bzw. die Sicherheitsschlaufe dient zur Haltung des Pferdes, falls es wegrennen möchte. Sie wird in der Hand zwischen Mittel- und Zeigefinger gehalten.
Beim Besatz gibt es zwei Möglichkeiten:
Lederbesatz
Material wie die ganze Leine

Karabiner

Mit dem Karabiner wird die Longe an der Trense Ihres Pferdes befestigt. Die häufig verwendete Karabiner-Art bei Longen sind Drehkarabiner. Dieser Karabiner ist beweglich. Es ist möglich den Karabiner eigenständig auf eigene Verantwortung durch eine andere Art auszutauschen.

Welche Marken stellen qualitative Longen her?

Es gibt eine Vielfalt an Marken, die Longen anbieten. Zu den beliebtesten zählen:

Bio-Leine

Bio-Leine ist Mitglied der Initiative “Fair-Commerce” und achtet auf die Verwendung von Biothane. Biothane ist ein Strukturgewebe mit einer Kunststoffummantelung. Es ist pflegeleicht und geruchsabweisend.

HKM

Angefangen hat es mit dem Eigenbedarf und entwickelte sich in die Herstellung
von Textilien für Pferd und Reiter für alle. Seit den 80er bietet HKM Kunden die Möglichkeit Produkte für den Reitsport – auch für den schmalen Geldbeutel – zu kaufen ohne auf Qualitätsstandards verzichten zu müssen.

Kerbl

Seit 35 Jahren ist die Firma Kerbl Partner in Sache Tierhaltung. Ihre Produktpalette
konzentriert sich auf den Agrarbedarf. Darunter ist eine Vielfalt an Produkten im Bereich Reiterausstattung und -zubehör.

PFIFF

Die Firma PFIFF besitzt 46 Jahre Erfahrung in Sache Reitbedarf. Ihre Tätigkeit fokussiert sich auf den Großhandel und die Fertigung. Die Produkte sind über ein Händler-Profil oder bei einem Händler in Ihrer Nähe zu erwerben.

QHP

QHP ist eine Marke von der niederländischen Firma Brands of Q bv. Brands of Q
bv bietet umfangreiche Produkte für Pferd und Reiter. Bei der Herstellung der
Produkte wird auf Umweltbewusstsein geachtet.

SHOWMASTER

SHOWMASTER ist eine Marke von Felix Brühl und heute im Besitz des deutschen
Marktleaders Krämer Pferdesport.

Waldhausen

Waldhausen ist bekannt für seine Sättel, die den Ursprung in den 1850er-Jahren
haben. In den letzten Jahren haben sie sich zu einem internationalen Großhändler
etabliert. Sie setzen auf Qualität und Leistung zu fairen Preisen.

Wo kann man eine Longe kaufen?

Grundsätzlich sind Longen in Fachgeschäften für Reitsport oder direkt beim Hersteller zu erwerben. Der Vorteil bei einem Kauf in einem Fachgeschäft ist die Beratung vor Ort. Allerdings ist die Auswahl der Marken begrenzt.

Es ist möglich bei einigen Marken im eigenen Online-Shop einzukaufen. Es besteht ein Überblick über alle vorhanden Produkte, allerdings hauptsächlich nur von der Eigenmarke oder von Marken mit denen Kooperationen bestehen.
Eine größere Auswahl bieten Online-Shops wie Amazon und eBay. Dort ist ein direkter Preisvergleich möglich.
Wie viel kosten Longen?
Der Preis einer Longe kann je nach Marke variieren.
Je nach Materialart sind die Preise unterschiedlich. Eine Biothane Longe ist teurer als eine Longe aus Mischgewebe oder Nylon. Longen aus Polyester und Polypropylen reihen sich preislich dazwischen ein, können aber auch je nach Hersteller abweichen.

Grundsätzlich ist eine Longe zwischen 7 € und 70 € zu finden. Es ist hilfreich zu überlegen, welche Art von Material für Sie am meisten Sinn ergibt und dabei auf die Rutschfestigkeit und Robustheit zu achten.

Longe Test-Übersicht: Welche Longen sind die Besten?

Große Verbrauchermagazine geben Auskunft über Kriterien, die für Ihre Kaufentscheidung wichtig sein könnten. Das Ergebnis der Recherche können Sie nachfolgend nachlesen.

TestmagazinLonge Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestKein Test gefunden
Öko TestKein Test gefunden
Konsument.atKein Test gefunden
Ktipp.chKein Test gefunden

Wie Sie erkennen können sind bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Tests von Longen oder Doppellongen veröffentlicht. Diese Seite wird deshalb regelmäßig aktualisiert, um Ihnen die wichtigsten Informationen an die Hand zu geben. Das Datum der letzten Überarbeitungen ist unten auf der Seite zu finden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Longen

In diesem Abschnitt beantworten wir Ihnen alle weiteren wichtigen Fragen über Longen.

Longe befestigt an Kappzaum

Ein Kappzaum wird benutzt, um über das Gebiss des Pferdes Druck auszüben. So wird eine einseitige Belastung des Pferdes vermieden.

Wie reinige ich eine Longe richtig?

Häufig reicht ein feuchter Lappen zum Reinigen aus. Nach dem Abwischen die Longe trocknen lassen.

Wie halte ich eine Pferdelonge richtig?

Die Longe wird in die Hand genommen, die in die Bewegungsrichtung des Kopfes Ihres Pferdes zeigt. Es gibt zwei Varianten wie Sie die Longe halten können.

Variante 1

Nehmen Sie die Sicherheitsschlaufe zwischen Zeige- und Mittelfinger. Wickeln Sie den Rest der Longe auf und legen Sie ihn zwischen Daumen- und Zeigefinger.

Variante 2

Legen Sie die Sicherheitsschlaufe sowie den aufgewickelten Part zwischen Zeigefinger und Daumen.
Sie können die für Sie angenehmere Variante aussuchen. Beachten Sie, dass sich die Longe nicht um Ihre Hand wickelt, dies kann schmerzhaft werden.

Wie wird ein Pferd longiert?

Ein Kaltstart könnte für Ihr Pferd gefährlich werden. Wärmen Sie sich auf indem Sie 10-15 Minuten im Schritt mit Ihrem Pferd an der Longe gehen.

Fangen Sie auf der Hand an, wo sich Ihr Pferd am wohlsten fühlt. Sie stehen mit der Brust zu Ihrem Pferd in der Mitte des Zirkels. Sie bewegen sich auf einem Radius von ca. einem Meter.
Mit der Longe in der einen Hand und mit der Peitsche in der anderen bilden Sie ein Dreieck zu dem Pferd. Achten Sie darauf senkrecht zu stehen. Ihr Pferd reagiert auf Ihre Körperhaltung.

Die Peitsche dient als Antrieb für Ihr Pferd. Mit ihr können Sie deuten oder touchieren (leichte Kontaktaufnahme).

Mithilfe Ihrer Stimme können Sie Ihr Pferd beruhigen, Akzente setzen oder Kommandos geben.

Sie möchten wissen, welche Fehler sie bei der Arbeit mit der Longe vermeiden sollten? Hier finden Sie ein paar Tipps vom Profi:

Wo longieren Pferde am besten?

Beim Longieren sollten Sie auf die Umgebung und die Größe des Zirkels achten. Beide Kriterien sind nachfolgend erklärt.

Umgebung

Unterschiedliche Untergründe bieten Abwechslung. Ein ebener federnder Boden bietet Ihrem Pferd eine gute Möglichkeit sich zu bewegen. Zu tiefer und fester Boden ist nicht gut für die Bewegung. Zum Rand hin sollte der Boden leicht ansteigend sein, um Ihrem Pferd ein gleichmäßiges Auftreten des gesamten Hufes zu ermöglichen.

Wird Ihr Pferd an die Longe gewöhnt, ist es sinnvoll in einer ruhigen Umgebung anzufangen. So kann es sich zunächst an Sie gewöhnen. Eine Abgrenzung am Anfang hilft Ihrem Pferd sich in dem Zirkel zurechtzufinden. Die Umgebung und die Abgrenzung kann mit der Zeit angepasst werden, da es beim Reiten andere Störfaktoren gelten.

Zirkel

Beim Longieren läuft Ihr Pferd hauptsächlich im Kreis. Der Zirkel sollte 14 bis 16 Meter aufweisen. Auf einem kleineren Zirkel ist die Belastung der Beine des Pferdes zu groß. Ein zu großer Zirkel erschwert das Einrahmen des Pferdes. Mit der Doppellonge ist es auch möglich dem Pferd hinterherzulaufen und es zu lenken.

Wie befestige ich eine Longe an der Trense?

Es gibt verschiedene Arten die Longe an der Trense zu befestigen. Je nach Befestigungsart kann Ihr Pferd schnell verletzt werden.

Innenring der Trense

Der Karabiner kann an dem Innenring der Trense befestigt werden. Falls ein Ausbindezügel benutzt wird, wird die Longe oberhalb davon befestigt. Es entsteht ein einseitiger Zug im Gebiss des Pferdes.

Kappzaum

Durch den Kappzaum entsteht eine Druckeinwirkung auf das Gebiss des Pferdes. Die Longe wird vorne auf der Nase in einen Ring eingeschnallt. Durch die Einwirkung über das Nasenbein auf den Kopf des Pferdes ist es möglich über das Genick zu arbeiten. Es ist auf eine geeignete Passform zu achten.

Longieren mit Trense oder Halfter?

Ein Halfter kann schnell beim Longieren verrutschen und dabei kann das Pferd verletzt werden. Ein Kappzaum oder die Trense sind beim Longieren empfehlenswert.

Weiterführende Quellen