Startseite » Kaufberatung » Sattelzubehör » Sicherheitssteigbügel: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Sicherheitssteigbügel: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Wenn Du an Sicherheitssteigbügel denkst kommen Dir hässliche, klobige Steigbügel in den Sinn? Das ist zum Glück lange her! In den letzten Jahren hat sich in Sachen Sicherheit im Reitsport nämlich einiges getan und mittlerweile gibt es einige schicke Sicherheitssteigbügel auf dem Markt, bei denen Du vermutlich auf den ersten Blick gar nicht erkennst, dass es sich um Sicherheitssteigbügel handelt.

Heute gibt es sie in allen erdenklichen Farben und Formen. Die Auswahl ist mittlerweile so groß, dass Du vielleicht gar nicht weißt welcher der Beste für Dich ist. Dabei wollen wir Dir heute helfen, wir haben nämlich weiter unten einige Sicherheitssteigbügel Tests für Dich.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sicherheitssteigbügel sollten für jeden Reiter und jedes Niveau ein wichtiges Teil der Ausrüstung sein.
  • Sie können uns in einem falle eines Sturzes vor schwerwiegenden Verletzungen schützen.
  • Einfache Sicherheitssteigbügel kosten nicht viel, sie sind also für jeden Reiter erschwinglich.
  • Mittlerweile gibt es sie in allen möglichen Ausführungen, es ist also für jeden Geschmack etwas dabei.

Die besten Sicherheitssteigbügel: Favoriten der Redaktion

Du möchtest jetzt sicherlich Wissen welche Sicherheitssteigbügel wir am liebsten haben? Dann findest Du hier unsere Favoriten. Vielleicht ist ja Dein Traum-Bügel mit dabei!

HKM Sicherheitssteigbügel mit Gummiring

  • Sicherheitssteigbügel aus widerstandsfähigem und rostfreiem Edelstahl.
  • Standard Gummieinlage kann einfach gegen andere Ausgetauscht werden, falls die originale zu wenig Grip hat.
  • Äußere Seite ist durch ein Gummiband ersetzt, welches bei einem Sturz den Fuß freigibt.
  • Sollte der Gummi verloren oder kaputtgegangen sein, gibt es günstig Ersatz.
  • Dieser Sicherheitssteigbügel ist günstig und besitzt ein hohes Sicherheitslevel.

Zugegeben dieser Steigbügel ist nicht unbedingt das schönste Modell, dennoch ist er sehr sicher und für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu erstehen.
Der Steigbügel besteht aus rostfreiem Edelstahl, einer einfachen Gummieinlage und einem Gummiband was den Fuß im Falle eines Sturzes freigibt. Dieses Gummiband wird mit der Zeit porös und geht auch hin und wieder verloren. Das ist allerdings kein Problem, denn es gibt günstig Ersatz dafür.

Da diese Steigbügel den klassischen Steigbügeln von der Trittfläche sehr ähneln kann man auch super leicht die Gummieinlage gegen eine andere tauschen, falls man noch mehr Grip benötigt oder die Einlage mit der Zeit abgenutzt ist.

Wir empfehlen diesen Steigbügel besonders für Freizeitreiter, die viel mit ihrem Pferd im Gelände unterwegs sind und kein Hightech-Steigbügel benötigen. Aber auch für Springreiter ist dieser Steigbügel besonders sicher.
Hier haben wir einen sehr soliden Sicherheitssteigbügel, mit dem Du sicherlich sehr lange Freude haben wirst.

Sprenger Steigbügel Bow Balance und Flexcite

  • Gummieinlage bestehend aus zwei verschiedenen Gummihärten, für besonders guten Grip.
  • Geschwungene Form, um den Fuß noch leichter freizugeben und eine perfekte Lage.
  • 4-Gelenk-System für bestmögliche Sicherheit und Komfort.
  • Stoßdämpfend für eine gute Entlastung der Gelenke und Bänder.
  • Eignet sich auch besonders für Reiter mit Knöchel- oder Knieproblemen.
  • Der Flexcite ist die Weiterentwicklung des Bow Balance und unterscheidet sich durch sein noch klassischeres Design. Außerdem wurde die stoßdämpfende Wirkung noch verbessert und bietet somit noch mehr Komfort.

Den Sprenger Bow Balance hat sicherlich jeder Reiter in seinem Leben schon mal gesehen. Er gehört zu den Klassikern unter den Sicherheitssteigbügeln.

Von der Firma Sprenger wird der Bügel nun schon seit einigen Jahren vertrieben. In Deutschland unter höchsten Qualitätsanforderungen gefertigt, hat er sich einen Platz weit oben unter unseren Favoriten gesichert. Bestehend aus rostfreiem Edelstahl, mit seiner sehr rutschfesten griffigen Gummieinlage und seinen 4 Gelenken ist er eine spitzen Wahl.

Die geschwungenen Seitenteile lassen den Steigbügel eine perfekte Position am Pferdebauch einnehmen, die es uns erleichtert den Steigbügel aufzunehmen, die Sicherheit zusätzlich erhöht und den Fuß in eine bessere Position bringt.
Durch die beweglichen Gelenke, lässt der Steigbügel den Fuß leichter entkommen, falls es zu einem Sturz kommt. Zusätzlich erhöhen sie den Komfort, da der Steigbügel dadurch seine stoßdämpfende Wirkung erhält, was unsere Gelenke und Bänder gut entlastet. Somit ist es ein perfekter Steigbügel für Reiter mit Gelenkproblemen.

Wir würden den Steigbügel allerdings vor allem Dressurreitern empfehlen, da es sich zwar um einen Sicherheitssteigbügel handelt, jedoch gibt es für den Springsport besser geeignete Modelle.
Der Sprenger Flexcite Bügel ähnelt dem Bow Balance sehr. Das liegt daran, dass er die Weiterentwicklung von Sprenger ist. Die Gummieinlage ist noch griffiger und die stoßdämpfende Wirkung wurde verbessert.

Info: Wir haben den Sprenger Bow Balance und den Sprenger Flexcite aufgrund der Ähnlichkeit und desselben Herstellers im Beitrag zusammengefasst.

Compositi Sicherheitseinsatz

  • Kann in jedem Standard Steigbügel verwendet werden, es muss also kein neuer Steigbügel gekauft werden.
  • Daher sehr Preiswert zu kaufen.
  • Eignet sich besonders gut für Kinder.
  • Das Durchrutschen durch den Bügel ist quasi unmöglich.
  • Auch für Wander- und Distanzreiter sehr zu empfehlen, da sie durch die große Trittfläche besonders viel Komfort bieten.

Die Sicherheitseinsätze von der Firma Compositi sind keine eigenständigen Steigbügel, sondern Einsätze, die man anstelle der Gummieinlage, auf der Trittfläche montieren kann.

So kannst Du jeden Steigbügel zu einem Sicherheitssteigbügel machen, ohne Deine alten Steigbügel entsorgen zu müssen. Das macht diese Variante des Sicherheitssteigbügels natürlich Kostengünstig und schont Ressourcen, da Du Deine alten Steigbügel einfach weiterverwenden kannst. Einzig die alte Gummieinlage muss dann Deinen neuen Compositi Einsätzen weichen.

Die Einsätze schließen den Steigbügel nach vorne ab, somit ist es quasi unmöglich durch den Bügel hindurch zu rutschen. Außerdem vergrößert sich die Trittfläche erheblich was den Komfort enorm steigert. Gerade, wenn Du weite Strecken im Sattel zurücklegst, wirst Du das zu schätzen wissen und Deine Füße werden es Dir danken.

Zugegeben einen Schönheitswettbewerb gewinnt dieser Steigbügel nicht, dafür sicher einen für die Sicherheit! Besonders Kinder profitieren von diesem Modell. Häufig ist Ihr Gewicht zu gering, um die mechanischen Sicherheitsvorkehrungen anderer Steigbügel auszulösen. Außerdem rutschen ihre kleinen Füße besonders schnell durch normale Steigbügel und sie besitzen noch nicht die Kraft und Balance für einen korrekten Sitz, der dazu beitragen, würde nicht durch den Bügel zu rutschen.

Steigbügel Arena Alupro von Acavallo

  • Leichter Steigbügel aus Aluminium.
  • Trittfläche ebenfalls aus Aluminium mit sehr rutschfestem Profil.
  • Seitenarm, der sich im Falle eines Sturzes öffnet und den Fuß freigibt.
  • Der Steigbügel ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich.
  • Sehen den klassischen Steigbügeln sehr ähnlich, werden gehobenen optischen Ansprüchen also gerecht.
  • Sicherheitsmechanismus löst einfach aus, also auch für leichte Reiter geeignet.

Der Arena Alupro des Herstellers Acavallo ist ein sehr leichter und widerstandsfähiger Steigbügel aus Aluminium und einem speziellen Polyamid-Material. Sein seitlicher Arm öffnet sich bei einem Sturz und gibt den Fuß frei.

Das Besondere an diesem Steigbügel ist, dass die Öffnung des Seitenarms unten an der Trittfläche ist und nicht wie bei den meisten Steigbügeln oben an der Bügelaufhängung. Außerdem ist der Mechanismus des Seitenarms relativ leicht auszulösen, was das Ganze für besonders leichte und zierliche Reiter interessant macht.

Acavallos Steigbügel sind optisch besonders ansprechend, da sie den klassischen Aluminiumsteigbügeln sehr ähnlich sehen. Sie haben ein modernes und schlankes Design was zusätzlich noch in den unterschiedlichsten Farben angeboten wird.

Besonders Spring- und Vielseitigkeitsreiter profitieren von diesem Steigbügel, da sie besonders sicher sind und ein sportlich elegantes Design bieten. Außerdem ist die Trittfläche aus rostfreiem geriffeltem Stahl extrem rutschfest und der Sand kann durch die kleinen Löcher problemlos durchrieseln und behindert nicht beim Reiten. Zusätzlich entsteht durch das Polyamid-Material eine Federwirkung, die druckentlastend auf die Gelenke wirkt.

Freejump Steigbügel Soft Up Pro +

  • Besonders im Springsport beliebte Steigbügel.
  • Spikes auf der Trittfläche sorgen für besonders guten Grip.
  • Der seitliche, flexible Arm öffnet sich bei der Belastung durch einen Sturz.
  • In mehreren Farben erhältlich.
  • Durch die gedrehte Aufnahme für die Steigbügelriemen hängt der Steigbügel in der perfekten Position am Pferdebauch.
  • Extrem breite und geneigte Trittfläche für mehr Komfort.

Die Marke Freejump ist mit ihren Steigbügeln aus dem Springsport kaum mehr wegzudenken, denn sie gehören zu den bekanntesten Sicherheitssteigbügel. Der Soft Up Pro ist das aktuellste Modell der Soft Up Steigbügel.

Mit seinem besonders flexiblen Seitenarm sorgt er für einen sicheren Sturz vom Pferd. Der Seitenarm öffnet sich flexibel, kann aber bei einer enormen Krafteinwirkung auch brechen. Das ist wichtig damit der Fuß aus dem Bügel kommt.

Aber keine Sorge Du musst Dir keine neuen Steigbügel kaufen, falls der Seitenarm gebrochen sein sollte, den ersetzt Freejump Dir kostenlos.
Die extra breite Trittfläche mit den eingearbeiteten Spikes bietet besonders guten Halt im Bügel. Außerdem ist die Öse für die Steigbügelriemen um 90 Grad gedreht, weshalb ein Aufnehmen der Steigbügel um ein vielfaches erleichtert wird. Zusätzlich ist die Öse geöffnet, sodass der komplette Steigbügel, bei einem Sturz nach hinten, auch aus dem Steigbügelriemen rutschen kann.

Du siehst also, dieses Modell ist auf mehrere arten abgesichert und nicht ohne Grund so beliebt unter den Spring- und Vielseitigkeitsreitern.

Kaufratgeber für Sicherheitssteigbügel

Du bist Dir nicht sicher, welches Modell nun das Richtige für Dich ist? Dann hilft Dir unser Kaufratgeber den besten Sicherheitssteigbügel für Dich zu finden, der perfekt zu Deinen Ansprüchen passt.

Abschließend findest Du bei den Kaufkriterien noch einige Punkte auf die Du beim Kauf achten solltest.

Was sind Sicherheitssteigbügel?

Als Sicherheitssteigbügel werden alle Arten von Steigbügeln bezeichnet, die besondere Eigenschaften besitzen den Fuß des Reiters im Falle eines Sturzes freizugeben. Also Steigbügel die zu Deiner Sicherheit beitragen und die Unfallgefahr deutlich senken.

Weshalb benötigt man beim Reiten Sicherheitssteigbügel?

Jeder Reiter, unabhängig des Niveaus, ist nicht vor Stürzen vom Pferd sicher. Denn wir haben es beim Reiten immer mit einem Lebewesen zu tun welches einen eigenen Willen besitzt.

Das Pferd ist ein Fluchttier und so kann auch das gelassenste Pferd sich erschrecken und flüchten wollen. Gerade unvorhergesehene schlagartige Bewegungen bringen uns aus dem Gleichgewicht und häufig ist ein Sturz dann unvermeidbar.

Besonders der Verlust des Gleichgewichts führt oft dazu, dass der Fuß durch den Steigbügel rutscht. Für diesen Fall ist ein Sicherheitssteigbügel besonders wichtig. Denn er schützt uns davor, dass unser Fuß im Steigbügel hängen bleibt und wir vom Pferd hinterher geschliffen werden.

Für wen eignen sich Sicherheitssteigbügel?

Grundsätzlich sollte jeder der im Sattel Platz nimmt nicht auf Sicherheitssteigbügel verzichten.

Vor allem sollten wir unsere Kinder schützen, denn Ihnen fehlt häufig noch die Kraft und Balance für einen sicheren Sitz. Außerdem rutschen Ihre kleinen Füße besonders schnell durch die Steigbügel.

Gerade im Spring- und Vielseitigkeitssport ist die Unfallgefahr besonders hoch, deshalb solltest Du hier auf keinen Fall auf Sicherheitssteigbügel verzichten.
Aber auch, wenn Du als Freizeitreiter mit Deinem Pferd häufig im Gelände unterwegs bist, sollten Sicherheitssteigbügel zu Deiner Ausrüstung zählen.

Niemand ist sicher vor einem Sturz vom Pferd. Dein eigenes Leben sollten Dir also der Kauf von Sicherheitssteigbügeln wert sein.

Wie stellt man die Sicherheitssteigbügel richtig ein?

Beim Anbringen der Sicherheitssteigbügel solltest Du auf jeden Fall auf die Herstellerangaben achten. Häufig sind Links und Rechts auf dem Steigbügel vermerkt.
Darauf solltest Du besonders achten, denn wenn die Steigbügel seitenverkehrt angebracht sind, funktioniert der Sicherheit gebende Mechanismus nicht mehr einwandfrei.

Abgesehen davon kannst Du Sicherheitssteigbügel so verwenden wie Du es von normalen Steigbügeln gewohnt bist.

Unten findest Du noch ein Video zum Einstellen Deiner perfekten Bügellänge.

 

 

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Sicherheitssteigbügel?

Jetzt weißt Du was genau Sicherheitssteigbügel sind und weshalb sie beim Reiten auf jeden fall zu Deiner Ausrüstung zählen sollten.
Aber auf was musst Du beim Kauf eigentlich achten? Zugegeben die Optik sollte dabei nicht an erster Stelle stehen, auch wenn es mittlerweile einige schicke Modelle gibt.

Die Kriterien nach denen Du Deine neuen Sicherheitssteigbügel auswählen solltest sind folgende:

Größe und Länge der Steigbügel

Du solltest Sicherheitssteigbügel wählen, die eine passende Größe haben. Als Größe ist die Weite der Trittfläche angegeben in cm. Die Sicherheitssteigbügel gibt es häufig in den Weiten 10,11,12 und 13 cm.

Bei Kindern solltest Du besonders auf eine passende Größe achten, da hier die Gefahr des Durchrutschens bei zu großen Bügeln unnötig hoch ist.

Im Steigbügel solltest Du trotzdem genug Platz haben, um den Bügel bequem aufzunehmen und nicht festzustecken.
Wenn Du Deinen Schuh mit dem Fußballen in den Bügel stellst, sollten an der Seite insgesamt ca. 2,5 cm Platz sein.

Als Richtwert kannst Du aber folgende Tabelle annehmen.

SchuhgrößeTrittflächenweite in cm
Kinder bis Schuhgröße 3410 cm Trittweite
Schuhgröße 34 bis 3911 cm Trittweite
Schuhgröße ab 3912 cm Trittweite
Übergröße oder klobige Winterreitschuhe13 cm Trittweite

Material

Welches das richtige Material für Dich ist, entscheidet Deine persönliche Vorliebe. Klassisch sind Steigbügel aus Edelstahl, diese rosten nicht und sind schwerer als Modelle aus Aluminium, Titan oder Kunststoff.

Aluminium

Steigbügel aus Aluminium sind im Vergleich zu den klassischen Steigbügeln sehr leicht und in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Titan

Steigbügel aus Titan sind genauso langlebig und leicht wie die Modelle aus Aluminium.

Kunststoff

Aus diesem Material findet man mittlerweile ebenfalls einige Modelle. Sie sind extrem leicht, aber auch anfälliger gegen harte Schläge zum Beispiel an die Hallenbande.
Allerdings federn sie leicht mit, was bei vielen Reitern als angenehm und entlastend für die Gelenke empfunden wird.

Guter Halt

Sehr wichtig ist guter Grip in den Bügeln. Standardmäßig haben Steigbügel Gummieinlagen. Mittlerweile gibt es aber auch Einlagen aus Edelstahl anstatt Gummi.
Diese Edelstahleinlagen besitzen kleine Spikes, weshalb sie sogar bei Nässe sehr Rutschfest sind.

Verwendungszweck

Vielseitigkeitsreiterin mit ihrem Pferd beim Wasserdurchritt.

Vielseitigkeitsreiten ist besonders gefährlich. Hier solltest du auf jeden Fall auf Sicherheitssteigbügel setzen.

Je nach Deiner Reitdisziplin solltest Du die passenden Steigbügel wählen. Bist Du mit Deinem Pferd im Spring- und Vielseitigkeitssport unterwegs, solltest Du also ganz besonderen Wert auf eine hohe Sicherheit legen. Du solltest einen möglichst hohen Grip auf der Trittfläche haben und Steigbügel mit einer offenen bzw. sich öffnenden Seite wählen.

Als Dressurreiter möchtest Du vermutlich Steigbügel die den klassischen am ähnlichsten sehen, für Dich bieten sich also auch solche mit Gelenk an.

Reitest Du lange Strecken im Gelände, bist also Wander- oder Distanzreiter, solltest Du auf Steigbügel mit einer besonders breiten Trittfläche setzen, wie sie häufig in der spanischen Reitweise zu finden sind. Diese bieten besonders hohen Komfort für Deinen Fuß.

Außerdem sind leicht federnde Bügel für Dich ebenfalls eine gute Wahl, diese haben den Effekt das sie Deine Gelenke sanft entlasten auf den langen Strecken.

Sicherheit

Dieser Punkt ist der wichtigste bei der Auswahl Deines neuen Steigbügels. Immerhin bringt uns die Optik, im falle eines Sturzes wenig.
Im besten Fall kaufst Du also Steigbügel mit einem besonders hohen maß an Sicherheit. Steigbügel die sich öffnen, kann man als sehr sicher einstufen.
Aber auch Steigbügel, die vorne geschlossen sind, haben ein hohes Sicherheitslevel.

Neben einem guten Sicherheitssteigbügel ist es auch sinnvoll zu wissen wie Du am sichersten vom Pferd fällst. In diesem Video siehst Du wie ein Sturztraining abläuft.

Welche Marken stellen qualitative Sicherheitssteigbügel her?

Sprenger

Die Metallwarenfabrik Sprenger fertigt seit 1872 Metallwaren für Pferd und Reiter.
Im Laufe der Jahre sind die Branchen Bootsport und Hundesport hinzugekommen. Gerade im Bereich des Pferdesports ist die Firma Sprenger für die Herstellung von Gebissen und Steigbügeln sehr bekannt.
Bei Sprenger stehen Qualität und Innovation an oberster Stelle. Gefertigt wird ausschließlich in Deutschland und teilweise immer noch per Hand.

Freejump

Dieses noch recht junge französische Unternehmen wurde 2001 gegründet. Sie waren eine der ersten Firmen die Steigbügel fertigten, die einen Mechanismus besitzen, der sich bei einem Sturz öffnet.
Gefertigt werden alle Produkte in Frankreich. Das Unternehmen legt viel Wert auf Innovation, Hightech und Komfort.

Wo kann man Sicherheitssteigbügel kaufen?

Sicherheitssteigbügel kannst Du in jedem gut sortierten Reitsporthandel wie Krämer, Equiva oder Loesdau kaufen.
Bei jedem dieser Läden kannst Du auch online bestellen. Alternativ gibt es im Internet noch einige weitere Adressen, bei denen Du bequem von Zuhause einkaufen kannst.

Wie viel kosten Sicherheitssteigbügel?

Gute Sicherheitssteigbügel findest Du schon ab etwa 25 Euro. Allerdings kannst du auch bis zu 800 Euro ausgeben.
Die meisten Sicherheitssteigbügel kosten allerdings etwa 150 bis 350 Euro.

Sicherheitssteigbügel Test-Übersicht: Welche Sicherheitssteigbügel sind die Besten?

In dieser Tabelle findest Du aktuelle Testberichte.

TestmagazinSicherheitssteigbügel Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, kein Sicherheitssteigbügel Test vorhanden.
Öko TestNein, kein Sicherheitssteigbügel Test vorhanden.
Konsument.atNein, kein Sicherheitssteigbügel Test vorhanden.
Ktipp.chNein, kein Sicherheitssteigbügel Test vorhanden.

Sicherheitssteigbügel gehören leider nicht zu den üblichen Verbraucherprodukten und wurden deshalb noch von keinem Verbrauchermagazin getestet. Wir aktualisieren den Beitrag aber immer wieder für Dich, sollte es neue Tests geben, erfährst Du es direkt hier.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Sicherheitssteigbügel

Vielleicht hast Du jetzt noch einige Fragen zum Thema Sicherheitssteigbügel, die wir Dir untenstehend beantworten wollen.
Du fragst Dich, welche Unterschiede es zu den klassischen Steigbügeln gibt und was Du für Schuhe zum Reiten wählen solltest? Dann lies jetzt unten weiter!

Was muss ich bei meinen Reitschuhen beachten?

Reitstiefel steht fest im Steigbügel

Ein guter Reitstiefel sollte ein glattes Profil und einen kleinen Absatz besitzen.

Deine Reitschuhe sollten guten Grip haben, aber ohne dabei Profil zu besitzen. Deshalb ist es wichtig, dass Du so wenig Sand beziehungsweise Dreck wie möglich unter dem Schuh hast.

Außerdem sollten Deine Reitschuhe einen kleinen Absatz haben, der schützt Dich zusätzlich vor dem Durchrutschen. Am besten sind Deine Reitschuhe auch schmal geschnitten und liegen schön am Fuß an, dass erhöht die Kontrolle und das Feingefühl über Deinen Fuß.

Wie kontrolliere ich, ob die Steigbügel gleich lang sind?

Am einfachsten schaust Du vor dem Aufsteigen von vorne, ob die Steigbügel auf gleicher Höhe hängen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Sattel gerade auf dem Pferderücken liegt.

Alternativ kann auch jemand von unten für Dich die Steigbügellänge, so wie oben genannt, kontrollieren. Wichtig ist dafür allerdings, dass Du mit Deinen Füßen aus dem Steigbügel gehst.

Tipp: tausche Deine Steigbügelriemen in regelmäßigen Abständen untereinander. Denn beim Aufsteigen wird ein Riemen mehr belastet als der andere und dadurch kann er sich ausdehnen.

Alternativ kannst Du auch die Seite des Aufsteigens regelmäßig wechseln, das tut dem Rücken Deines Pferdes auch gut.

Was ist der Unterschied zwischen Sicherheitssteigbügel und klassischen Steigbügel?

Die meist verbreitetsten klassischen Steigbügel sind aus Edelstahl und besitzen eine Einlage aus Gummi.
Mittlerweile gibt es auch noch einige andere Varianten was das Material betrifft. Zum Beispiel Aluminium oder Kunststoff. Diese Steigbügel gibt es dann sehr häufig in allen erdenklichen Farben.

Allerdings haben diese Steigbügel nur den Nutzen auf den Pferderücken zu gelangen, dort unsere Balance zu unterstützen und die Gelenke ein wenig zu entlasten. Mit Sicherheit hat das leider wenig zu tun.

Heute gibt es aber zum Glück sehr viele Modelle, die die Vorteile klassischer Steigbügel mit dem Aspekt der Sicherheit sehr gut vereinen.
Denn der wesentliche Unterschied zwischen Sicherheitssteigbügeln und klassischen Steigbügeln ist, wie der Name schon sagt, die Sicherheit, die sie uns im falle eines Sturzes bieten.

Was muss ich bei verschiedenen Reitsportdisziplinen beachten?

In der Dressur sind Sicherheitssteigbügel sehr beliebt die den Klassischen besonders ähnlich sehen. Außerdem ist die Anforderung an das Sicherheitslevel vergleichsweise zu anderen Disziplinen eher gering. Hier reichen also vermutlich Steigbügel mit Gelenk und einer griffigen Trittfläche.

Beim Spring- und Vielseitigkeitssport sieht das schon anders aus. Hier laufen uns häufiger sehr futuristisch aussehende Steigbügel über den Weg, immerhin ist hier die Anforderung an das Sicherheitslevel sehr hoch.

Denn hier passieren im Reitsport die meisten Unfälle. Sehr häufig finden hier Sicherheitssteigbügel Verwendung, die an einer Seite geöffnet sind beziehungsweise die sich im Falle eines Sturzes an der Seite öffnen.

Für die klassischen Reitsportdisziplinen bietet der Markt mittlerweile sehr viel unterschiedliche Auswahl. Beim Westernreiten sieht das aktuell leider noch anders aus. Bei der Recherche haben wir nur wenige Modelle für diese Disziplin gefunden.

Wie pflege ich den Sicherheitssteigbügel?

Ein Eimer Wasser mit Bürsten zum reinigen Deiner Sicherheitssteigbügel.

Ein nasser Lappen reicht im Normalfall aus, um Deine Sicherheitssteigbügel zu reinigen.

Steigbügel sollten auf der Trittfläche immer sauber sein, damit wir in ihnen ausreichenden Grip haben. Denn zu viel Sand auf der Trittfläche wirkt wie eine glatte rutschige Fläche und bietet uns keinen Halt im Bügel.

Außerdem wirkt der Sand auf einer Trittfläche aus Gummi wie Schmirgelpapier und lässt diese schneller abnutzen. Sollte die Gummieinlage durch häufigen Gebrauch irgendwann abgenutzt sein, muss sie ausgetauscht werden.

Die kannst Du in den meisten Fällen einfach ersetzen, gibt es keinen Ersatz solltest Du den gesamten Steigbügel austauschen.
Ansonsten reicht eine Reinigung mit Wasser, wir sollten keine Mittel nutzen, die einen Schmierfilm hinterlassen.

Achte bitte auch auf die Angaben des Herstellers zur Pflege Deiner Steigbügel, bei manchen Modellen kann ein Ölen erforderlich sein.

Bei Sicherheitssteigbügeln solltest Du besonders auf die Funktion der Steigbügel achten. Klappt das Seitenteil Deines Steigbügels noch problemlos auf? Ist das Gummiband an der Seite vielleicht porös? Hat das Kunststoff Deiner Steigbügel schon einige Abschürfungen und vielleicht sogar Haarrisse?

Wichtig! Ist die Sicherheit gebende Funktion Deiner Steigbügel nicht mehr funktionsfähig, gilt so schnell wie möglich austauschen!

Welche Sicherheitssteigbügel eignen sich für Kinder und Anfänger?

Ein kleines Kind auf einem Pferd ohne Steigbügel.

Besonders Kinder und Anfänger sind auf dem Pferderücken noch unsicher. Hier sollte sehr viel Wert auf Sicherheitssteigbügel gelegt werden.

Mittlerweile gibt es viele der verschiedenen Modelle der Sicherheitssteigbügel extra in einer Kinderversion. Diese ist dann deutlich schmaler und der Bogen niedriger um das Durchrutschen der kleinen Kinderfüße zu verhindern.

Am empfehlenswertesten sind für Kinder allerdings Steigbügel, die vorne mit einem Korb geschlossen sind, der Korb verhindert nämlich das durchrutschen sehr effektiv.

Anfänger haben häufig das Problem, dass ihnen bei einseitig offenen Bügeln die Balance fehlt, außerdem fehlt ihnen noch das Gefühl und die Kontrolle über ihre Füße. Das führt dazu, dass Anfänger vermehrt in die Steigbügel hinein rutschen oder sie ihren Steigbügel verlieren.

Als Anfänger ist ein Steigbügel mit Korb also ebenfalls eine sehr gute Wahl. Zudem ist von Steigbügeln aus Kunststoff eher abzuraten. Denn die sind sehr leicht und nach einem Verlust des Steigbügels oft schwer wieder aufzunehmen. Schwere Steigbügel hängen nämlich ruhiger am Pferdebauch als Leichte.

Die besten Steigbügel für Kinder und Anfänger sind unserer Meinung nach die Compositi Sicherheitseinsätze.

Weiterführende Quellen

  • Da ein guter und ausbalancierter Sitz, ebenfalls zu einem sicheren Reiten gehört, findest Du hier einige Tipps, wie Du Deinen Sitz verbessern kannst.
  • Neben einem sicheren Sitz des Reiters, ist es natürlich auch gut die Gelassenheit Deines Pferdes zu trainieren. Wie das geht, kannst Du hier nachlesen.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen