Startseite » Kaufberatung » Pferdepflege-Produkte » Pferdeschermaschine: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Pferdeschermaschine: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Pferdeschermaschine Test & Vergleich

Ihr Pferd hat zum Herbstanfang ein richtiges Teddyfell bekommen? Doch Sie möchten weiter trainieren ohne, dass es übermäßig schwitzt und das Erkältungsrisiko steigt. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Pferdeschermaschinen Tests.

Unsere Favoriten für Pferdeschermaschinen

Die günstigste größere Pferde Schermaschine: vidaXL Pferdeschermaschine
“Überzeugend ist die vidaXL mit guter Leistung und trotzdem niedrigem Preis.” 

Die beliebteste größere Akku Schermaschine: Aesculap Großtierschermaschine Bonum
“Kein störendes Kabel, lange Akkulaufzeit und ein schönes Scherergebnis macht die Aesculap Bonum besonders beliebt.”

Die beste Pferdeschermaschine mit Stromkabel: LISTER Pferdeschermaschine LI CUTLI
“Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie durch ihre geringe Lautstärke gut für schreckhafte Pferde ist.”

Die beste kleine Akku Schermaschine: Wahl Pferdeschermaschine Adelar
“Sie kann ihre Qualität vor allem bei der Detailschur zeigen.”

Die beste günstigste kleine Schermaschine: Kerbl Schermaschine Clipster DropiX
“Dieses Gerät ist ausgestattet mit einem guten Preis-Leistung-Verhältnis und einer guten Leistungsfähigkeit für kleinere Schuren.”

Die beste Mittelklasse Schermaschine für Pferde und Rinder: Kerbl 18192 Schermaschine Farm Clipper 4
“Die Eignung für Pferde und Rinder macht die Farm Clipper zu einem praktischen Kombigerät.”

Die beste professionellste kleine Akku Schermaschine: Heiniger Saphir Basic Clipper
“Durch ihr hervorragendes Schnittbild und Flexibilität bei der Verwendung ist sie bei Profis beliebt.”

Die kleinste Pferdeschermaschinen: WAHL Pico
“Selbst die kleinsten und feinsten Motive sind möglich mit dem Pico.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Für das Scheren von dickem Pferdefell ist eine gute Schermaschine notwendig.
  • Einige der wichtigen Kaufkriterien sind unteranderem Größe, Handling und Motorleistung.
  • Heiniger, Aesculap und Lister sind ein paar Beispiele für gute Hersteller von Pferdeschermaschinen.
  • Schermaschinenöl und Schermesser sind essenzielle Zubehörteile bei Schermaschinen.

Die besten Pferdeschermaschinen: Favoriten der Redaktion

Als Hilfestellung für Ihre Entscheidung, welche Pferdeschermaschine für Sie die passendste ist, hat die Redaktion ihre Lieblinge zusammengefasst. Alle werden Ihnen mit Erklärung bzw. Beschreibung vorgestellt.

Die genaueren Erläuterungen folgen jetzt.

Die günstigste größere Pferde Schermaschine

  • Leistung 350 W
  • Mit 5 m langem Stromkabel
  • In Rot und schwarz erhältlich
  • Größe der Schermaschine: 30,5 x 6,5 x 6 cm (L x B x H)
  • Im praktischen Koffer

Einschätzung der Redaktion:

VidaXL hat ein, für Pferdeschermaschinen, sehr günstiges Gerät im Sortiment. Doch büßt sie deswegen nicht an Qualität ein. Das Gerät hat einen leistungsstarken Motor mit 350 W und kommt auch durch dickeres Fell. Die Klingengeschwindigkeit von 2400 Umdrehungen pro Minute ermöglichen einen schnellen und gleichzeitig sehr sauberen Schnitt. Zudem ist die Schermaschine auch sehr leise und vibrationsarm. Das ist vor allem für die Pferde sehr angenehm.

Ausgestattet mit einer kompakten Form lässt sie sich gut in der Hand halten. So können Sie sicher scheren, ohne das Gefühl zu haben, dass Ihnen die Maschine aus der Hand fällt. Das Kabel hat eine ausreichende Länge von 5 Metern. Im kleinen Koffer ist die Schermaschine mit Reinigungsbürste, Schraubendreher, Kohlebürste und Öl verpackt und so kommt sie dann bei Ihnen möglicherweise an.

Falls Sie eine günstigere und trotzdem gute Schermaschine möchten, kann die von Vidaxl die richtige Wahl für Sie  sein.

Die beliebteste größere Akku Schermaschine

  • Für Großtiere
  • Angenehme Lautstärke
  • Akku ohne Memory Effekt
  • Extrawerkzeug TORQUI für die Einstellung des Plattendrucks
  • Ist 0,9 kg schwer mit Akku und Messer

Einschätzung der Redaktion:

Die Pferdeschermaschine von Aesculap ist einer der beliebtesten Modelle. Ein Grund dafür könnte sein, dass sie sehr kraftvoll und ausdauernd ist. Dafür sorgt der Akku mit moderner Lithium-Technologie, der keinen Memory Effekt hat. Die Qualität zeigt sich auch dadurch, dass der Akku im Profiwerkzeugbereich eingesetzt wird. Er kann sich mit einer langen Laufzeit von 80 Minuten und einer Ladezeit von 55 Minuten hervorheben. Außerdem hat der Akku den Vorteil, dass kein Kabel stört.

Trotz der hohen Leistungsstärke, die sich auch in der hohen Hubzahl 2500 Umdrehungen/min ausdrückt, ist die Maschine angenehm leise mit 65 dB. Das ist vor allem für nervöse Pferde oder welche die es noch nicht kennen einfacher. Durch die hohe Hubzahl und die scharfen Schermesser lässt es sich optimal durch das Fell gleiten. Dass es dabei bleibt, gibt es das Werkzeug TORQUI zur perfekten Einstellung des Plattendrucks. Das sorgt nicht nur dafür das die Messer gut schneiden, sondern verlängert auch ihre Lebensdauer.

Zum Gehäuse ist zusagen, dass es schön handlich geformt ist und mit nur 12,5 cm Umfang am Griff auch für kleine Hände geeignet. Sie ist eher kurzgehalten und mit Akku gut ausbalanciert. Ebenfalls vorteilhaft ist der versenkte Druckknopf, der ein versehentliches Ein-/Ausschalten verhindert. Zudem ist sie mit 900 g sehr leicht, sodass Dein Arm beim Scheren nicht so schnell schwer wird. Zur Sicherheit schaltet sich die Maschine bei einer Batterietemperatur über 50 °C selbständig ab. So wird ein starkes Überhitzen ausgeschlossen.

Sie möchten gerne eine Akku Schermaschine, die eine gute Qualität hat und die trotz hohem Leistungspotenzial mit ihrer geringen Lautstärke überzeugen kann. Dann probieren Sie die Aesculap Bonum Akku Schermaschine doch einmal aus.

Die beste Pferdeschermaschine mit Stromkabel

  • Speziell für Pferde
  • Made in Germany
  • Ist 1.010 g schwer
  • Schnittbreite 75 mm
  • Besitzt durchzugsstarken Permanentmagnetmotor

Einschätzung der Redaktion:

Das folgende Modell von Lister ist eine Schermaschine mit Stromkabel. Sie zeichnet sich durch ihre leise und laufruhige Arbeitsweise aus. Nur 67 dB erzeugt sie . Sehr gut für geräuschempfindliche Pferde. Sie hat eine sehr schlanke und ergonomische Form, welche sie gut in der Hand liegen lässt. Zudem ist der Druckknopf für das Ein-/Ausschalten am Ende der Maschine platziert und damit außerhalb der Grifffläche. So schließt sich ein Versehentliches an oder ausmachen aus.

Das geringe Gewicht, der leistungsstarke Permanentmagnetmotor und ihre laufruhige Art macht es Ihnen einfach eine schönes Scherergebnis zu erzielen. Dafür brauchen Sie bei dieser Maschine keine Profi Erfahrung. Ihr Motor schafft 2.200 Doppelhübe/min und hat damit ein hohes Leistungspotenzial.

Die bei der Cutli neu verbaute Durchzugslüftung schränkt die Aufwirbelung der Haare ein. Beim Schwing-Antriebssystem für die Schermesser wird der Druck verteilt, sodass sich die Messer eine lange Lebensdauer haben. Mit 1.010 g ist die Pferdeschermaschine einer der leichtesten. Die Kabellänge von 5 Metern ist durchaus ausreichend. Im praktischen Koffer wird sie geliefert mit einem Messersatz und Schermaschinenöl.

Sie hat die Cutli von Lister mit ihrer unkomplizierten und leistungsstarken Arbeit überzeugt. Dann kann sie die richtige Maschine für Sie  sein.

Die beste kleine Akku Schermaschine

  • Konzipiert für die Detailschur
  • akkubetrieben
  • Mit Edelstahlschneidesatz Made in Germany
  • Verschiedene Schnittlängen möglich
  • Ist ca. 280 g schwer

Einschätzung der Redaktion:

Die Firma Wahl hat mit der Schermaschine Adelar ein praktisches und qualitativ hochwertiges Produkt im Sortiment. Aufgrund ihrer Größe ist sie vor allem für Die Detailschur gedacht. Für eine kleine Maschine ist sie allerdings mit sehr viel Leistungspotenzial ausgestattet. Gleichzeitig arbeitet sie aber auch sehr leise. Das ist ein entscheidender Vorteil bei nicht so entspannten bzw. nervösen Pferden.

Die Maschine wird durch Akku betrieben und im Paket sind zwei Akkus enthalten. So können Sie ohne Pause scheren. Die Laufzeit liegt bei ca. 100 Minuten und die Ladezeit eines Akkus bei ca. 75 Minuten. Für ein sauberes Scherergebnis sorgt nicht nur der Motor mit 5000 U/min, sondern auch der Schneidesatz aus verchromtem Diamant geschliffenem Edelstahl. Dieser ist vollständig Made in Germany. Das Schermesser ist ca. 46 mm breit und in der Schnittlänge verstellbar.

Die möglichen Längen sind von 0,7 mm bis 3 mm. Der Schneidesatz ist leicht herausnehmbar. So werden das Wechseln und die Reinigung vereinfacht. Mit im Koffer sind zwei Akkus, eine Ladestation, Schermaschinenöl, Reinigungsbürste und ein Messerschutz.

Eine kleine, hochwertige für die Detailschur gemachte Schermaschine ist die, welche Sie suchen? Dann kann die von Wahl eine optimale Lösung für Sie sein.

Die beste günstigste kleine Schermaschine

  • Scherkopf aus Edelstahl
  • Besonders für Detailschur geeignet
  • Schnitthöheneinstellung durch Aufsteckkämme und Schiebeschalter
  • Betrieb durch Akku oder Stromkabel
  • Ist 197 g schwer

Einschätzung der Redaktion:

Eine Schermaschine, die ursprünglich für Hunde gedacht ist. Allerdings ist sie sehr leistungsstark, hat eine gute Größe und ist günstig. Dadurch ist die Maschine von Clipster eine gut geeignet für Motive, Kopf oder Beine. Sie können sie sowohl mit Akku, als auch am Stromkabel verwenden. Das Gerät ist spritzwassergeschützt. Der starke Li-ionen Akku kann 60 Minuten ohne Kabel benutzt werden. Die Ladezeit beträgt ebenfalls ungefähr 60 Minuten.

Ihre ergonomische Form und das geringe Gewicht von 197 g macht das Handling mit der Maschine sehr einfach. Der Scherkopf aus Edelstahl ist sehr exakt beim Schneiden und ist durch sein Material sehr langlebig. Die Schnitthöhe lässt sich einerseits über den Schieberegler am Gerät verstellen von 1, 0 mm bis 1,9 mm. Andererseits besteht auch die Möglichkeit über Aufsteckkämme die Schnitthöhe noch weiter zu erhöhen von 3 mm bis 12 mm. Im Paket mit drin ist das Gerät selbst, 4 Kunststoffaufsteckkämme, Netzkabel, Öl, Gebrauchsanweisung und Reinigungsbürste.

Sie suchen nach einer kleinen günstigen Schermaschine, die Sie für Detailschuren verwenden können? Dann probiere doch gerne mal die von Clipster aus.

Die beste Mittelklasse Schermaschine für Pferde und Rinder

  • Verbessert durch Supra-Schermesser
  • Für Pferde und Rinder geeignet
  • Gleichmäßige Gewichtsverteilung erleichtert die Arbeit
  • Liegt gut in der Hand
  • Hat ein Gewicht von 2,6 kg

Einschätzung der Redaktion:

Die Farm Clipper Schermaschine von Kerbl ist eine solide Maschine im mittleren Budgetbereich. Gerade, wenn man neben Pferden auch Rinder hat, ist dieses Produkt ein praktisches Kombigerät. Denn Sie können es für beide Tierarten verwenden. Ebenfalls ist Ihre Bauart sehr durchdacht, denn ihre 2, 6 kg Gewicht sind sehr gut verteilt und ihr Griff ist ergonomisch geformt. So wird die Arbeit entscheidend erleichtert und die Maschine liegt gut in der Hand.

Die verbesserten Supra Schermesser verhelfen Ihnen zu einem sauberen Schnittmuster und ein fürs Pferd angenehmes Scheren. Ein Schermessersatz ist beim Kauf mit dabei. Ausgestattet mit einem 200 Watt Motor hat die Maschine selbst bei leicht verschmutztem kein Problem. Ihr Lärmpegel liegt so bei 85 dB, das ist für eine Maschine der Mittelklasse, gut leise.

Eine solide Schermaschine, die sogar für Rinder geeignet ist und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat, entspricht Ihren Vorstellungen. Dann ist die Farm Clipper von Kerbl eine gute Lösung.

Die beste professionellste kleine Akku Schermaschine

  • Sehr leise und gut für empfindliche Pferde
  • Geringes Gewicht erleichtert das Scheren
  • Abnehmbares Schermesser kompatibel mit anderen Marken
  • Geeignet für Pferde, Hunde, Rinder und Katzen
  • Wiegt 440 g inklusive Akku

Einschätzung der Redaktion:

Mit dem Saphir Basic Clipper hat Heiniger ein sehr vielseitiges und vor allem professionelles Gerät im Sortiment. Sie eignet sich dank ihrer kleinen Größe gut für Motive, schwerereichbare oder empfindlichen Stellen. Auch bei Pferden, die schnell nervös werden oder unruhig erweist sie sich als gute Wahl. Denn sie liegt gut in der Hand, hat kein störendes Kabel und ist mit 70dB nicht sehr laut. So sind die Pferde ruhiger und im Ernstfall kommen Sie schnell vom Pferd weg.

Aufgrund ihres Preissegments, ihrer Leistungsstärke und der präzisen Arbeitsweise ist sie gerade bei professionellen Schereren bzw. die viele Pferde scheren, sehr beliebt. Auch das geringe Gewicht erleichtert die Arbeit enorm. 120 Minuten können geschoren werden und zum Aufladen braucht der Akku circa 60 Minuten. Vorteilhaft ist das Schermessersystem, welches mit anderen Systemen von anderen Marken, wie Moser, Andis, Wahl oder Oster kompatibel ist.

Ihnen gefällt die Kombi aus klein, aber leistungsstark und sind bereit mehr zu investieren, dann entscheiden Sie sich gerne für die Saphir Basic Clipper von Heiniger.

Die kleinste Pferdeschermaschinen

  • Ideal für empfindlicheren Stellen geeignet
  • Wird durch Batterien betrieben
  • Kommt mit 2 Aufsteckkämmen
  • Hat ein Präzisions-Konturenschneidesatz
  • Hat ein Gewicht von 99 g

Einschätzung der Redaktion:

Das wahrscheinlich kleinste Gerät unter den Pferdeschermaschinen ist der Pico von Wahl. Gemacht ist er vor allem für die sensiblen Stellen, wie der Kopf beispielsweise. Für Ganzkörperschuren dagegen ist der Trimmer eher ungeeignet. Mit dem Präzisions-Konturenschneidsatz sind auch die filigransten Motivideen umsetzbar. Kabel besitzt der Pico keines, da er Batterien als Stromquelle nutzt.

Das geringe Gewicht von 99 g erleichtert langes Scheren ohne schnelles Ermüden der Arme. Neben dem Trimmer selbst sind auch zwei Aufsteckkämme dabei. Damit lässt sich die Schnitthöhe leicht verändern. Möglich sind 3 mm und 4,5 mm. Ein Messerschutz, eine Reinigungsbürste und ein Öl sind ebenfalls beim Kauf inklusive.

Es ist ein Produkt für Feinarbeiten mit Leistungsfähigkeit und wenn es Sie auf der Suche nach solch einem Gerät sind. Haben Sie möglicherweise Ihre Lösung mit dem Pico gefunden.

Kaufratgeber für Pferdeschermaschinen

Sie möchten mehr über Pferdeschermaschinen und das Scheren an sich wissen? Wichtige Tipps und Tricks kennenlernen, Schur Beispiele und auch eine qualitativ gute Maschine erkennen können? Da kann Ihnen dieser Ratgeber helfen.

Scheren zur Trainingsvereinfachung

Im Ratgeber zu den Maschinen und das Scheren, geht es auch darum das Scheren bei dickem Fell erleichternd fürs Training sein kann.

Warum scheren hilfreich sein kann?

Wozu schert man bzw. wofür ist das gut? Sollte man das eigene Pferd scheren oder nicht? Das sind vielleicht Fragen, die Sie sich stellen. Dann gibt es jetzt einmal Antworten dazu? Bei Pferden richtet sich das Fellwachstum nicht nur nach der Temperatur, sondern auch nach dem wie lange die Tage sind und nach der Rasse. Denn ab dem Zeitpunkt das die Tage deutlich kürzer werden, fangen die Pferde an ihr Winterfell aufzubauen. Wie dick das wird, ist von Pferd zu Pferd unterschiedlich.

Allerdings bekommen die Warmblutpferde meistens nicht so viel Fell, wie Ponys, Spezialrassen oder Kaltblüter. Wenn die Pferde jetzt weiter trainiert werden mit dem dickeren Fell schwitzen sie viel und brauchen länger, um wieder zu trocknen. Durch den Schweiß ist das Pferd nass. So ist das Fell in seiner Funktion als Wärmepolster eingeschränkt. Heißt, es kann nicht so wärmen wie sonst und eine Unterkühlung wird wahrscheinlicher.

Solche kann beispielsweise eine Erkältung oder Verspannungen nach sich ziehen. Das ist der wesentliche Grund warum Pferde geschoren werden. Allerdings heißt das nicht, dass das für jedes Pferd-Reiterpaar die perfekte Lösung für den Winter ist. Daher sollten Sie individuell schauen, wie viel Ihr Pferd schwitzt und wie lange es braucht zum Trocknen. Wenn Sie jetzt merken, das Pferd hat eine lange Phase, in der es nass bzw.

Feucht ist und es für Sie eine Erleichterung wäre es zu scheren, dann können Sie es einfach mal ausprobieren. Außerdem können Sie für den Anfang erstmal ein Schermuster wählen, bei dem nur die wichtigsten Schwitzstellen bearbeiten und erst bei Bedarf mehr Fell wegnehmen. Allerdings wenn Sie so gut klarkommen, dann brauchen Sie nicht zu scheren. In der folgenden sind nochmal alle Vor- und Nachteile für Sie zusammengefasst.

Vorteile vom ScherenNachteile vom Scheren
leichtere FellpflegeNotwendigkeit einer Decke
schnelleres Trocknen nach dem Trainingschwierig einzuschätzen welche Decke zur Temperatur die Beste ist
keine ÜberhitzungFunktion von Winterfell eingeschränkt
Senkung des Risikos einer Unterkühlung
Erleichterung für Stoffwechsel erkrankte Pferde

Welche verschiedenen Schermuster gibt es ?

Es existieren sehr viele unterschiedliche Schermuster, die verschieden viel Fell überlassen. Welches sich bei welchem Pferd am besten eignet, hängt vom Training und vom Pferd ab. Allerdings können Sie scheren wie Sie es für richtig halten, Sie müssen sich nicht nach einem dieser Muster richten. Gerade wenn das Pferd, dass Scheren noch nicht kennt, ist weniger Fell wegnehmen für den Anfang meist besser.

Dadurch dauert es nicht so lang und das Pferd merkt, dass es nicht so schlimm ist. Damit Sie einen Überblick haben, welche Schermuster es gibt und wann sie am häufigsten angewendet werden, gibt es im Folgenden eine Auflistung der bekanntesten.

SchermusterAussehen
VollschurDas ganze Pferd ist geschoren auch Kopf und Beine.
DeckenschnittEs stellt den Mittelweg zwischen wenig schwitzen beim Training und genug Wärme für das Tier da. Ähnlich zum Streifenschnitt wird Kopf, Beine, Sattellage und Kruppe stehen gelassen. Allerdings schert man hier den ganzen Hals.
Bib Schur/ Lätzchen SchnittHier wird nur an der unteren Seite vom Hals ein Streifen geschoren. Manchmal auch noch ein Stück der Brust. Der Rest Winterfell bleibt stehen.
Streifenschnitt/ RalleyschnittDiese Schur ist sehr ähnlich zum schmalen Streifenschnitt, nur das der Streifen deutlich breiter ist und manchmal auch der Bauch komplett mit geschoren wird.
Schmaler StreifenschnittWie der Name schon verrät, wird vom Hals über Bauch bis zu den Hinterbeinen ein schmaler Streifen abgeschoren. Der deckt die Stellen ab, die am meisten schwitzen.
Jagdschnitt/ HunterschnittEin sehr häufig verwendetes Schermuster ist der Jagdschnitt. Dabei bleibt das Fell an Beine, Kopf und der Sattellage. Alles andere wird gekürzt.
Irische PferdeschurBei diesem Muster wird die Unterseite des Halses, der Bauch und, aus ästhetischen Gründen, auch öfter mal der Kopf. Damit sollen die Stellen, die am meisten schwitzen erreicht werden.

Generell gilt zur Anwendung der Schermuster, dass je mehr Fell weggenommen wird, desto mehr muss durch eine Decke ersetzt werden. Zudem kann man Pferde mit dem schmalen Streifenschnitt beispielsweise auch gut mal ohne Decke stehen lassen. Das geht bei der Vollschur nur sehr schwierig. Dafür schwitzen die Pferde weniger je mehr Fell kurz geschnitten wurde und sind schnell wieder trocken. Da müssen Sie individuell überlegen, was Ihnen wichtig ist.

Welche verschiedenen Pferdeschermaschinen gibt es?

Es gibt verschiedene Ausführungen von Pferdeschermaschinen. Der größte Unterschied ist, dass die einen mit Stromkabel und die anderen mit Akku funktionieren. Zudem gibt es viele verschiedene Größen von Maschinen. Von kleinen Akku Schermaschinen mit 4 cm Scherbreite bis zu großen Profigeräten mit ca. 8 cm Scherbreite ist alles möglich.

Die kleineren sind gut geeignet für empfindliche Stellen, wie Kopf oder Beine, aber auch für gewünschte Muster. Große dagegen sind gut, um schnell viel Fell zu scheren. Gerade bei den kleineren können Sie oft die Schnitthöhe individuell einstellen oder durch Aufsätze veränderbar. Bei Geräten mit breiterer Scherbreite, wird die Schnitthöhe meist durch die Scherblätter festgelegt.

Achtung: Ausscheren der Ohren oder die Entfernung von Tasthaaren ist verboten. Das gilt als tierschutzwidrig

Worauf gilt es zu achten beim Scheren von Pferden mit Schermaschinen?

Also es gibt einige Punkte, die wichtig sind beim Scheren. Diese werden im Folgenden genauer erläutert.

Passende Vorbereitung für das Scheren

Das Putzen der Pferde gehört zur Vorbereitung vom Scheren.

Vorbereitung

Zuallererst sollte natürlich die Schermaschine startklar sein. Heißt also entweder Akku geladen oder Kabel in der Steckdose. Falls Ihnen das Kabel nicht reicht, können Sie eine Kabeltrommel dazwischen schalten. Dann checken, dass die Schermesser scharf und fest montiert sind. Wenn das alles stimmt, ist ein Probelauf, ob sie angeht und gut läuft vorteilhaft. Dabei können Sie sie dann auch direkt einmal ölen. Jetzt passt bei der Maschine alles also müssen jetzt noch Sie persönlich  und das Pferd bereit sein.

Das Pferd sollte sauber sein und auch nicht geschwitzt haben. Da beides sonst die Schermesser schnell stumpf und die Maschine warm werden lässt. Das heißt, es ist besser das Pferd nach dem Scheren zu bewegen. Platzieren Sie es an einem Platz, wo es ruhig stehen bleibt und es nicht windig ist. Für Sie selbst brauchen Sie noch die passende Kleidung. Die Haare sind so ziemlich überall und hängen sich oft auch in Kleidung oder Ihren Haaren fest.

Das kann dann piksen oder jucken. Daher ist glatte Kleidung vorteilhaft. Optimal wäre eine Art Overall. Jacken aus Fleece eigenen sich gar nicht für solche Tätigkeiten. Hier gehen die Härchen nur ganz schlecht wieder weg. Wenn Sie eine Maschine mit Stromkabel haben, erleichtert Ihnen ein Gürtel mit Karabiner die Handhabung mit dem Kabel. Alle Utensilien, die Sie beim Scheren benötigen, sollten schon in Griffnähe bereitliegen.

Tipp: Vor dem Scheren das Pferd mit Mähnen- oder Glanzspray einsprühen, dann lässt sich das Fell besser schneiden

Während dem Scheren

Egal ob das Pferd zum ersten Mal geschoren wird oder es schon kennt, empfiehlt es sich langsam anzufangen. Das Gerät dem Pferd zeigen und beschnuppern lassen. Dann können Sie sie anmachen. Wenn das alles einigermaßen akzeptiert wird, können Sie an einer unempfindlichen Stelle anfangen. Dafür eignet sich die Schulter ganz gut. Da sind die meisten auch nicht kitzelig und merken so das alles gut ist.

Es wird immer entgegen der Fallrichtung geschoren. Beim Scheren generell versuchen die Bahnen so lange wie möglich ohne absetzt durchziehen.Dann wird es nicht streifig. Bei unebenen Stellen, wo sich auch Falten vor der Schermaschinen stauen können, die Haut glatt ziehen. Falls Ihr Schermuster auch den Bauch zwischen den Vorderbeinen beinhaltet, können Sie es sich leichter machen, in dem Sie den vorderen Huf hoch nehmen und das Bein etwas nach vorne ziehen. Mit der anderen Hand können Sie dann dort scheren, ohne das Pferd zu verletzen.

Zwischendurch, so alle 10 Minuten, die Maschine ölen. In dem Zug können Sie prüfen, ob die Maschine warm gelaufen ist und das geschorene Fell vom Pferd bürsten. Sie sind fertig? Dann das Pferd putzen bzw. waschen, wenn es nicht so kalt ist. Das fehlende Fell muss je nach Menge und Außentemperatur dann durch eine Decke ersetzt werden.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Pferdeschermaschinen?

Sie möchten bestimmt eine hochwertige Schermaschine, die Ihnen viele Jahre ihren Dienst verrichtet. Sie sollte zu Ihren Bedürfnissen passen, deshalb sollten Sie  sie vor allem nach ihnen aussuchen. Allerdings sind hier noch ein paar wichtige Komponenten aufgelistet, die Ihre Schermaschine haben sollte.

Akku- oder Netzbetrieb

Akku und Netzbetriebe haben beide ihre Vorteile, deshalb ist wichtig, dass diese zu Ihren Wünschen passt. Bei Maschinen mit Netzbetrieb sind Sie zeitlich nicht eingeschränkt und sie werden meist nicht so schnell warm. Akku Schermaschinen dagegen haben kein störendes Kabel und sind gut bei unruhigen Pferden.

Motorleistung

Die Motorleistung Ihrer zukünftigen Schermaschine ist ebenfalls bedeutend. Denn sie die Leistungsstärke bestimmt, wie stark und sorgfältig das Gerät arbeitet. Erkennbar ist dieses Leistungspotenzial unter anderem an der Watt Zahl. Je höher die ist, desto mehr Leistung hat die Pferdeschermaschine. Allerdings verbraucht eine Maschine mit hoher Watt Zahl auch viel Strom.

Durch neue Technologien gibt es daher leistungsstarke Produkte mit geringerer Watt Zahl. Bei Akku Schermaschinen kann die Watt Zahl sich je nach Ladezustand verändern. Eine hilfreiche Zusatzinformation zur Watt Zahl ist daher die Hubzahl. Sie beschreibt die Schnelligkeit der Bewegungen von den Schermessern. Deshalb sind Sie mit einer Maschine mit hoher Hubzahl schneller fertig, als mit einer anderen.

Schnitthöhe

Die Schnitthöhe bestimmt, wie lang das Fell ist, welches noch stehen bleibt. Bei den größeren Maschinen wir diese durch die Schermesser bestimmt. Deshalb achte darauf, dass es die Länge gibt, die Sie möchten. Meistverbreiteten Längen sind 3 und 5 mm. Kleinere Akku Schermaschinen haben dagegen oft die Möglichkeit die Schnitthöhe durch einen Regler einzustellen. Allerdings sollte auch die gewünschte Schnitthöhe dabei sein.

Schnittbreite

Die Schnittbreite sagt aus, wie breit das Scherblatt ist und wie viel es auf einen Schnitt scheren kann. Je breiter, desto schneller ist das Pferd fertig geschoren. Die Schermaschinen mit kleinerer Schnittbreite sind dafür besser für schwer erreichbare Stellen.

Lautstärke

Die meisten Pferde sind sehr geräuschempfindlich vor allem, wenn sie das Geräusch überhaupt noch nicht kennen. Deshalb ist es häufig für die Pferde angenehmer bzw. sie können es besser akzeptieren, je leiser die Pferdeschermaschine ist.

Gewicht

Auch das Gewicht hat eine entscheidende Rolle bei der Entscheidung. Schwere sind meist breiter und scheren dadurch schnell. Doch wird Ihnen wahrscheinlich nach kurzer Zeit schon der Arm schwer werden. Deshalb sollte die Maschine so leicht wie möglich sein. Mittlerweile gibt es auch sehr leistungsstarke, aber leichte Schermaschinen. Auch ein wichtiger Faktor, der mit dem Gewicht, ist die Ausbalanciertheit. Denn je besser das Gewicht des Gerätes verteilt ist, desto leichter lässt es sich scheren.

Handling

Eine Pferdeschermaschine sollte für Sie einfach zu bedienen sein und schön in der Hand liegen. Dazu ist es vorteilhaft, wenn sie leicht anatomisch geformt ist. Gerade bei kleineren Händen gilt es darauf zu achten, dass der Griff nicht zu dick ist. Ebenfalls positiv ist, wenn der Ein-/Ausschalter entweder außerhalb oder zu mindestens tiefer als die Grifffläche angebracht ist.

Größe

Ein Faktor, der auch Ihren Bedürfnissen passen sollte ist die Größe der Schermaschine. Denn je nachdem wie viel und welche Stellen Sie scheren möchten, ist eine große oder kleine besser geeignet. Das heißt für weniger Fell scheren, empfindliche Stellen (z.B.: Kopf, Beine) oder ein schönes Motiv ist ein kleines Gerät einfacher. Ansonsten empfiehlt sich eine große, mit der Sie schnell viel abscheren können.

Welche Marken stellen qualitative Pferdeschermaschinen her?

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Hersteller von Pferdeschermaschinen. Deshalb hat die Redaktion eine Auswahl der beliebtesten Marken zusammengestellt.

aesculap

Diese Firma stellt mitunter Schermaschinen für Pferde und andere Tiere her. Die Firma sitzt in Suhl in Deutschland. Dementsprechend sind auch ihre Produkte hauptsächlich Made in Germany. Ihr Ziel ist es die Anforderungen und die Erwartungen der Kunden zu erfüllen und bestenfalls sogar zu übertreffen.

hauptner

Sie bestehen seit 150 Jahren am Markt. In den 90er Jahren fusionierte Hauptner mit Herberholz. Das mittelständische Unternehmen aus Solingen hat um die 4500 Produkte rund um Tierkennzeichnung, Veterinärinstrumente und Tierzuchtgeräte im Angebot und ist stark auf den Export orientiert. Sie agieren also weltweit und überzeugen mit ihrer Qualität, Zuverlässigkeit und Technologie. Das gilt auch für die Schermaschinen, die alle Made in Germany sind.

lister

In Lüdenscheid in Nordrhein-Westfalen ist der Standort des Unternehmens Lister. Sie haben ein breites Produktportfolio für Tiere, darunter auch Pferdeschermaschinen. Die Priorität der Firma und ihrer ca. 100 Mitarbeiter liegt auf Qualität, Weiterentwicklung, guter Service und Kompetenz. Seit 60 Jahren gibt es LISTER und wird in über 55 Länder mittlerweile exportiert.

heiniger

Das Unternehmen wurde 1946 gegründet in Herzogenbuchsee in der Schweiz. Ab 1965 kamen die ersten Schermaschinen ins Sortiment, auch welche für Pferde. Mittlerweile arbeitet die Firma in der dritten Generation und sind spezialisiert auf Tierschur. Ihnen ist höchste Qualität und Kundennähe sehr wichtig. Ihre Tierschur Produkte sind Made in Switzerland.

Wichtig: Es existieren auch viele andere Hersteller außerhalb der genannten, die hochqualitative Produkte anbieten. Das heißt falls, die nach der Sie schauen nicht dabei ist, hat das nichts über ihre Qualität zu sagen. Daher informieren Sie sich breit gefächert, denn beispielsweise kerbl, showmaster, wahl oder moser sind auch ein Blick wert

Wo kann man eine Pferdeschermaschine kaufen?

Pferdeschermaschinen können Sie sowohl Online als auch in Fachgeschäften für Pferdebedarf kaufen. Amazon, kerbl oder fundis Reitsport sind gute Online-Shops. Vor Ort kaufen können Sie beispielsweise bei Loesdau, Krämer oder Fachgeschäfte in Ihrer Nähe.

Wie viel kostet eine Pferdeschermaschine?

Einheitlich zusagen, wie viel eine Pferdeschermaschine kostet ist schwierig. Denn der Preis variiert stark je nach Größe, Marke und Qualität der Maschinen. Auch ob die Schermaschine mit Akku oder Netzteil angetrieben wird spielt eine Rolle. Daher gibt es auf dem Markt eine Preisspanne von ca. 30 € bis ca. 800 €.

Für eine gute und solide Schermaschine, die Ihnen viele Jahre einen guten Dienst erweisen soll, lohnt es sich einmal etwas mehr zu investieren. Daher kann es bei einer kleineren 100-160 € bedeuten und bei einer größeren ca. 200-450 €, die als kosten dafür anfallen.

Zubehör für Pferdeschermaschinen

Zum Scheren von dickem Fell sind neben den Schermaschinen auch einige Zubehörteile notwendig.

Wichtiges Zubehör für die Pferdeschermaschinen:

Neben der Anschaffung einer Pferdeschermaschine können weitere Zubehörteile nützlich sein. Welche genau und wofür sie gut sind, können Sie im folgenden Abschnitt nachlesen.

Schermesser

Schermesser sind essenziell beim Scheren, ohne die geht es nicht. Bei den meisten sind diese in Ober- und Untermesser aufgeteilt. Je nach Hersteller und Angebot sind sie schon bei dem Gerät dabei. Unabhängig davon sollten sie scharf und stabil sein. Bei viel Unterwolle empfehlen sich Messer mit weniger Zähnen. Ansonsten sind auch die mit mehr Verzahnung gut geeignet. Falls schon welche dabei sind, lohnt es sich auch in zusätzliche Ersatzmesser zu investieren. So kann es Ihnen nicht passieren, dass Sie während der Schur keine scharfen Messer mehr haben.

Ersatzakku

Bei Akku Schermaschinen ist in der Regel ein Akku gleich dabei. Allerdings stellt es sich oft, als nützlich heraus einen zum Ersatz dazu zu erwerben. So ergeben sich keine unnötigen Pausen beim Scheren, wenn der Akku leer ist. Das ist gerade bei ungeduldigen oder nervösen Pferden einfacher.

Schermaschinenöl

Ein auch sehr wichtiges Zubehör ist das Schermaschinenöl. Es ist zur Pflege der Maschine da. Das Öl sorgt dafür, dass das Gerät nicht so schnell heiß läuft und die Messer geschmeidig und scharf bleiben. Beim Scheren sollte die Maschine circa alle 10 Minuten geölt werden.

Pferdeschermaschinen Test-Übersicht: Welche Pferdeschermaschinen sind die Besten?

Für mehr Informationen für Sie und damit ein gute Entscheidungsfindung, hat die Redaktion auf seriösen Testplattformen zu dem Thema recherchiert. Die Ergebnisse davon sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

TestmagazinPferdeschermaschine Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, kein Test vorhanden///
Öko TestNein, kein Test vorhanden///
Konsument.atNein, kein Test vorhanden///
Ktipp.chNein, kein Test vorhanden///

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Pferdeschermaschinen

Sie belieben  nach noch mehr Informationen über Pferdeschermaschinen? Dann sind hier die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema mit den passenden Antworten.

Kann man eine Pferdeschermaschine leihen oder mieten?

Ja es ist möglich. Theoretisch können Sie im eigenen Stall mal nachfragen, ob einer eine Schermaschine hat und Ihnen ausleiht. Ansonsten gibt es einige Angebote, online wie auch in Geschäften vor Ort, die Sie in Anspruch nehmen können. In der Regel wird ein gewisser Betrag als Miete und zusätzlich eine Kaution als Sicherheit verlangt. Die Miete ist im Bereich von 20-40 € ungefähr. Das kommt dann auch auf die Art und Qualität der Maschine an. Beispielsweise bei Ebay gibt es einige Angebote.

Gibt es Pferdeschermaschinen gebraucht?

Ja es kommt öfter vor, dass Personen ihre Schermaschinen verkaufen möchten. Diese können Sie dann gebraucht erwerben. Da die Pferdeschermaschinen im Allgemeinen gute Qualität haben und lange halten, kann sich ein Kauf einer gebrauchten Maschine durchaus lohnen.

Wie pflegt man eine Pferdeschermaschine?

Damit Sie lange eine gute Schermaschine für Pferde haben, ist die Pflege sehr wichtig. Dazu gehört so viel Dreck und Staub wie möglich von der Maschine fernzuhalten. Das heißt beispielsweise, dass das Pferd vorm Scheren sauber gemacht wird. Allerdings auch eine saubere und trockene Lagerung ist von Vorteil. Zudem sollte die Schermaschine während der Schur regelmäßig geölt werden.

So wird eine Überhitzung durch die Reibung verhindert. Zuletzt ist es noch essenziell das Gerät selbst nach dem Scheren gründlich von den Haaren zu befreien und stumpfe Schermesser wieder schleifen zu lassen. Denn nur scharfe Schermesser können gut Fell scheren, alle anderen gleiten nicht und sind den Pferden unangenehm.

Welche Alternativen gibt es?

Wie schon erwähnt muss das Scheren an sich, aber auch die Schermaschine nicht die optimale Lösung für jeden sein. Eine Alternative zur Schermaschine ist die Klippschere. Sie ähnelt einer normalen Schere und ist vor allem für sehr Geräusch empfindliche Pferde, kleine Motive oder komplizierte Stellen gut geeignet. Wer überhaupt nicht scheren möchte, kann dem Winterfell ganz natürlich seinen lauf lassen und notfalls das Training anpassen.

Allerdings gibt es auch noch die Möglichkeit die Pferde frühzeitig, ungefähr Anfang Herbst, einzudecken. So ist dem Pferd nicht kalt und schiebt daher nicht so viel Fell. Da das Fellwachstum nicht nur von der Temperatur abhängt, funktioniert das meistens nur bei Pferden, die generell nicht so viel Unterwolle bekommen.

Weiterführende Quellen

Pferdeschermaschinen und Scheren sind spannende Themen, zu denen es noch mehr ergänzendes Informationsmaterial gibt. Falls Sie das interessiert, besuchen  Sie doch gerne die untenstehenden Quellen.

Eine Erklärung für Scheren in Form eines Videos:

Einige Beispiele für Schermuster: Schermuster fürs Pferd – Tipps, Motive und Ideen – ehorses Magazin

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen