Die 6 besten Sporen: Test, Vergleich und Kaufratgeber 2021

Auf dieser Seite finden Sie empfehlenswerte und beliebte Sporen für Ihr Pferd. Die Redaktion von HeyPferd.de hat sich verschiedene Modelle angesehen und die besten Sporen für Sie ausgewählt. Außerdem gibt’s auf dieser Seite eine ausführliche Bestsellerliste, aktuelle Angebote und eine Auswertung zu aktuellen Sporen Tests.

Empfehlenswerte Sporen

Die hier folgenden Sporen hat die Redaktion von HeyPferd.de sorgfältig für Sie ausgewählt. Wir haben sowohl Testberichte, Gütesiegel und aktuelle Bewertungen, sowie auch Erfahrungsberichte anderer Verbraucher und allgemeine Beliebtheit in die Entscheidung mit einfließen lassen.

Sporen mit Dorn in edlem Roségold, für Damen

  • Hochwertige Edelstahlsporen
  • Roségold Legierung
  • Perlonriemen mit Edelstahl-Schnalle.
  • Alles abgerundet, keine spitzen Kanten
  • Sporen mit Dorn

Diese speziellen Sporen von Waldhausen sind perfekt für das Treiben oder auch die Dressur Deines Pferdes geeignet! Sie sind perfekt verarbeitet und drücken nicht an den Stiefeln. Die Spore sind in 20 und 30 mm Version verfügbar. Die Sporenriemen sind auch von der Länge Ideal angepasst.

Damen Sporen in Tropfenform 25 mm

  • Rostfreier Stahl
  • Metallic
  • Sporen in gerader oder Tropfenform
  • Sporen mit Dorn

Die unglaublich preiswerten Sporen von Kerbl sind Ideal für die Dressur oder das Treiben von Pferden geeignet. Durch sein sehr schlichtes Design passen diese fast allen Stiefeln. Sie sind 25 mm lang und die Sporenriemen hat auch die perfekte Länge und sind damit für jeden Schuh geeignet.

Sternrad Sporen mit Balkenhol

  • Die Sporen bestehen aus Stahl
  • Lackierung: Silber
  • Ultra Fit Sporen mit Balkenhol Schlaufe
  • Sporen mit Sternrad

Die Ultra Fit Sporen mit Balkenhol von der Marke Sprenger sind sehr hochwertig verarbeitet und werden in einem schönen Silber metallic Ton zu Dir nach Hause geliefert! Die Sporen rosten auch nicht, weil sie aus Stahl bestehen und können dadurch auch leicht gesäubert werden.

Sporen mit Rad ohne Zacken aus Edelstahl

  • Die Sporen bestehen aus Edelstahl und einem Weichgummi-Überzug
  • Farbe: Metallic, Schwarz
  • Ultra Fit Extra Grip Sporen
  • Sporen mit Rad ohne Zacken

Diese unfassbar hochwertigen Sporen mit kleinem Ballrad von Sprenger, sind mit einem schlichten Weichgummi-Überzug überzogen um Deine Stiefel und das Pferd zu schützen. Erhältlich sind sie mit abgerundetem Ende in den Halslängen 25 und 35 mm. Dazu werden diese geliefert mit einer intelligenten Sporenriemenführung für einen optimalen Sitz am Stiefel!

Metallic Sporen mit Dorn

  • Rostfreier Stahl
  • Metallic
  • Sporen in Tropfenform
  • Sporen mit Dorn

Das Sporen-Set für Frauen und Männer von Waldhausen bestehen aus Stahl und haben einen abgerundeten Dorn. Die dazu passenden Sporenriemen passen sehr gut auf fast jeden Reitstiefel wie auch Reitschuh. Durch die daran fest gemachten Schnallen kannst Du diese dann für Dich optimal einstellen.

Stabile Sporen mit Sternrad

  • 95 % Polyamid, 5 % Elastan
  • Edelstahl
  • Sporen mit Sternrad
  • Dicke Polsterung

Die hervorragenden Radsporen von Harry’s Horse sind perfekt für das Treiben und die Dressur Deines Pferdes geeignet! Durch das stabile und gut verarbeitete Material fühlen sich die Sporen sehr angenehm an Deinem Schuh an. Kunden berichten von einem sehr guten Preis Leistungsverhältnis!

Bestseller: Sporen

Hier finden Sie die meistverkauften Sporen von Amazon.de. Für korrekte Daten aktualisieren wir die Liste regelmäßig für Sie.

Welche Sporen werden besonders gerne gekauft?
Um zu überprüfen, welches Pferde-Equipment Verbraucher langjährig überzeugen, eignet sich ein Blick auf die Bestsellerliste des größten deutschen Einzelhändlers. Hier können sich nur Produkte halten, deren Qualität stimmt und die langfristig Kunden begeistern. Die unten aufgeführten Sporen können Sie also beruhigt als Ausgangspunkt für Ihre Kaufentscheidung verwenden.

Aktuelle Angebote für Sporen

Schnäppchenjäger aufgepasst!
Folgende Abschwitzdecken sind zurzeit bei Amazon.de im Angebot. Beachten Sie jedoch: Preise ändern sich schnell – das Angebot könnte bald vorbei sein.
Wir aktualisieren diese Liste regelmäßig für Sie.

Kaufratgeber zu Sporen

In diesem Teil erhalten Sie alle wichtigen Informationen über die wichtigsten Kaufkriterien zu Sporen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Sporen sind dafür gedacht Deinem Pferd durch Impulse vorzugeben was es zu tun hat.
  • Sporen werden am meisten beim Treiben oder bei der Dressur von Pferden eingesetzt
  • Es gibt drei Hauptarten von Sporen: Sporn mit Dorn, Sporn mit Rad ohne Zacken, Sporn mit Sternrad
  • Die meisten Sporen sind 20-30 mm groß

Einsatz und Funktion

Sporen finden ihren Einsatz am häufigsten beim Treiben oder der Dressur von Pferden. Grundsätzlich sind sie dafür gemacht dem Pferd, als Reiter einen Impuls zu geben um ihm besser Befehle geben zu können. Sie werden an einer empfindlichen Stelle an der Bauchhaut eingesetzt. Beim Treiben wird der Sporn leicht hinter dem Gurt als negative Verstärkung benutzt, um dem Pferd zu signalisieren, wie es sich zu verhalten hat. Der Sporn wird erst dann wieder abgesetzt, wenn das Pferd den Befehl befolgt.

Bei der zweiten Einsatzmöglichkeit, der klassischen Dressur wird der Sporn so weit wie möglich vorne gleich hinter dem Gurt eingesetzt, um dem Pferd genauere Anweisungen zu geben.

Material

Die meisten Sporen bestehen aus Edelstahl und weiteren rostfreien Metallen, damit sie auch im Regen problemlos verwendet werden können. In manchen Fällen kommt zu den Sporen noch ein Gummi Überzug dazu um Dein Pferd oder Deine Stiefel besser zu schützen. Der Sporenriemen besteht meist aus Elastan und einfachem Stoff.

Befestigung

Um die Sporen am Ende auch an Deinem Schuh anbringen zu können wird bei den meisten Sporen noch ein sogenannter Sporenriemen mitgeliefert, den Du problemlos um Deine Schuhe binden kannst. Dieser passt in den meisten Fällen auf jede Schuhart. Manche Sporen kann man auch direkt an die passenden Reitstiefel befestigen.

Arten

Es gibt drei Arten von Sporen. Der Sporn mit Dorn ist mit einem Tropfenförmigen Metall besetzt, der an der Spitze abgerundet ist um die Sicherheit Deines Pferdes gewährleisten zu können. Beim Sporn mit Rad ohne Zacken ist am hinteren Ende des Sporns ein kleines Metallrad angebracht um dem Pferd kontrollierte Impulse geben zu können. Die dritte und letzte Art von Sporen sind die Sporen mit Sternrad. Diese haben auch ein Rad hinten dran, welches aber mit weiteren Zacken ausgestattet ist.

Gefahren

Sporen sollten nur von erfahrenen Reitern angewendet werden, da diese sehr gefährlich für das Pferd sein können und dies besonders bei falscher Benutzung.  Die falsche Einsetzung kann zu schwereren Irritationen und sogar Verletzungen des Pferdes führen. Diese Verletzungen nennen sich Sporenlöcher. Deswegen sollte das Pferd und der Reiter vor der Anwendung dazu ausgebildet sein.

Aus welchem Material werden Sporen gefertigt?

Die meisten Sporen bestehen aus Edelstahl und weiteren rostfreien Metallen, damit sie auch im Regen problemlos verwendet werden können. In manchen Fällen kommt zu den Sporen noch ein Gummi Überzug dazu um Dein Pferd oder Deine Stiefel besser zu schützen. Der Sporenriemen besteht meist aus Elastan und einfachem Stoff.

Welche Arten von Sporen gibt es?

Es gibt drei Arten von Sporen. Der Sporn mit Dorn ist mit einem Tropfenförmigen Metall besetzt, der an der Spitze abgerundet ist um die Sicherheit Deines Pferdes gewährleisten zu können. Beim Sporn mit Rad ohne Zacken ist am hinteren Ende des Sporns ein kleines Metallrad angebracht um dem Pferd kontrollierte Impulse geben zu können. Die dritte und letzte Art von Sporen sind die Sporen mit Sternrad. Diese haben auch ein Rad hinten dran, welches aber mit weiteren Zacken ausgestattet ist.

Welche Gefahren sollte man bei der Anwendung von Sporen beachten?

Sporen sollten nur von erfahrenen Reitern angewendet werden, da diese sehr gefährlich für das Pferd sein können und dies besonders bei falscher Benutzung.  Die falsche Einsetzung kann zu schwereren Irritationen und sogar Verletzungen des Pferdes führen. Diese Verletzungen nennen sich Sporenlöcher. Deswegen sollte das Pferd und der Reiter vor der Anwendung dazu ausgebildet sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.